An der Spitze: iPhone 7 (Plus) beliebtestes Smartphone der Welt

Kaan Gürayer 3

In diesem Jahr feiert das iPhone seinen 10. Geburtstag. Von Erschöpfung kann beim Apple-Handy aber keine Rede sein: iPhone 7 und iPhone 7 Plus sind die beiden beliebtesten Smartphones der Welt. Eine faustdicke Überraschung gibt es auf Platz 3. 

iPhone 7 Review.

Im ersten Quartal 2017, so Strategy Analytics, wurden weltweit 353,3 Millionen Smartphones abgesetzt. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum ergibt sich damit ein Plus von 20,2 Millionen Verkäufen. Den Schätzungen der Marktforscher zufolge sitzt das iPhone 7 an der Spitze: 21,5 Millionen Geräte vom Kult-Smartphone wechselten in Q1/2017 den Besitzer. Dahinter platziert sich das iPhone 7 Plus mit 17,4 Millionen Einheiten.

Die Bronzemedaille geht an das OPPO R9s, das laut Strategy Analytics im ersten Quartal 8,9 Millionen mal verkauft wurde. Das überrascht auf den ersten Blick, immerhin sind die Smartphones von OPPO nur in China und anderen Schwellenländern erhältlich. Die hervorragenden Absatzzahlen des R9s sind laut Marktforscher der hohen Popularität OPPOs auf dem chinesischen Heimatmarkt geschuldet.

Branchenführer Samsung ist ebenfalls in den Top 5 der beliebtesten Smartphones vertreten, konnte sich mit dem Galaxy J3 (2016) und Galaxy J5 (2016) aber nur die Plätze 4 und 5 sichern. Beide kostengünstige Mittelklasse-Geräte sollen sich insbesondere in Europa und Asien gut verkaufen und Samsung dabei geholfen haben, die Brandaffäre des Galaxy Note 7 gut zu überstehen.

Bilderstrecke starten
8 Bilder
Alles Einstellungssache: So macht man optimale iPhone-Fotos.

Galaxy S8 und Galaxy S8 (Plus) noch ohne Einfluss

Das Galaxy S8 und Galaxy S8 Plus wurden erst Ende März 2017 vorgestellt und hatten demnach noch keinen Effekt auf die Erhebungen. Es wird interessant sein zu sehen, wie sich die neuen Samsung-Flaggschiffe im Vergleich zur Konkurrenz, insbesondere dem iPhone 7 und iPhone 7 Plus, schlagen werden. Erste Zahlen hierzu dürften dann zum Ende des zweiten Quartals 2017 vorliegen.

Quelle: Strategy Analytics 

 

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung