Mit der Insta360 nano wird das iPhone zur 360-Grad-Kamera. Das iPhone-Accessoire nimmt 360-Grad- und „Little Planet“-Videos mit  3040 mal 1520 Bildpunkten auf. Die Verpackung lässt sich als VR-Brille nutzen.

 

iPhone 7 Plus

Facts 
iPhone 7 Plus

Bei Amazon kostet die 360-Grad-Kamera 239,90 Euro. Die Insta 360 nano ist damit günstiger als beispielsweise die Theta S von Ricoh, die sich kabellos mit dem Smartphone verbindet.

Das Modell vom Hersteller Hardwrk nimmt durch zwei f2.0-Linsen auf und speichert Videos und Fotos auf einer Micro-SD-Karte. Durch den Lightning-Stecker kann man die Kamera auch mit neueren iPhones verwenden. Unterstützt werden iPhone 6, iPhone 6s und iPhone 7 — auch die Plus-Modelle. Zum Aufnehmen ist die Verbindung zum Smartphone aber  nicht zwingend notwendig.

Mit der dazugehörigen App lassen sich auf Aufnahmen ansehen, anpassen und teilen. Eine VR-Brille gibt es beim Kauf der Kamera direkt dazu; als solche lässt sich nämlich der Verpackungskarton verwenden.

11 mal 3,3 mal 2,1 Zentimeter groß und rund 70 Gramm schwer ist die größtenteils aus Aluminium bestehende Kamera. Sie verfügt über einen 800-mAh-Akku.

Hardwrks Insta360-Kamera ist mit der aktuellen und den beiden vorigen iPhone-Generationen kompatibel. Apple hat das iPhone 7 zusammen mit dem iPhone 7 Plus erst vor wenigen Wochen vorgestellt — und bei beiden Geräten erneut kräftig an der Kamera geschraubt. Das kleinere iPhone behält die 12 Megapixel, die der Hersteller erstmal beim Vorgänger zum Einsatz brachte.

Im iPhone 7 Plus verbaut Apple eine neuartige Dualkamera mit zwei Linsen. Sie ermöglicht — erstmals in einem iPhone — einen zweifachen optischen Zoom

Einen großen Vorteil haben die iPhone-Kameras gegenüber Kameramodulen von Drittherstellern: Apples Kameras nehmen Bilder im neuen und erweiterten P3-Farbraum auf — den kann auch das Display darstellen. Zugewinne gibt es vor allem im Bereich Orange und Magenta.

Den aktuellen iPhone-Formfaktor hatte Apple bereits 2014 vorgestellt. Der Hersteller hatte damals erstmals seit 2012 den Bildschirm seines wichtigsten Produktes vergrößert — auf 4,7 und 5,5 Zoll.

Quelle: Hardwrk

Insta360 nano bei Amazon bestellen

iPhone 7 Review

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Thomas Konrad
Thomas Konrad, GIGA-Experte für macOS, iOS und Apple-Hardware.

Ist der Artikel hilfreich?