iPhone 7 Plus: Apple untersucht weiteren Brandfall

Holger Eilhard 4

Vor einigen Tagen machte ein Video eines rauchenden iPhone 7 Plus die Runde im Internet. Wie nun bekannt wurde untersucht Apple den Fall des geplatzten Smartphones.

iPhone 7 Plus: Apple untersucht weiteren Brandfall
Bildquelle: Brianna Olivas/Twitter.

Am 22. Februar veröffentlichte Brianna Olivas auf Twitter ein Video ihres rauchenden und deutlich aufgeplatzten iPhone 7 Plus.

Brianna Olivas sagte gegenüber Mashable, dass sie bereits einen Tag zuvor Probleme mit dem besagten iPhone hatte. Sie konnte das Smartphone nicht länger einschalten. Daraufhin ließ sie im Apple Store eine Diagnose durchführen. Diese Tests der Mitarbeiter zeigten keine Auffälligkeiten und das iPhone funktionierte auch wieder tadellos.

Am nächsten Morgen konnte davon nicht länger die Rede sein, als das Smartphone laut Olivas auf einer Kommode lag und auf einmal in Rauch aufging und Feuer zu sehen war.

Apple nimmt diesen Fall ernst und untersucht derzeit das Smartphone. Laut den Mitarbeitern werden erste Ergebnisse dieser Untersuchungen innerhalb einer Woche erwartet. Gegenüber Mashable sagte ein Apple-Sprecher weiter, dass man das Video gesehen hat. „Wir sind im Kontakt mit dem Kunden und untersuchen den Fall“, so Apple.

iPhone 7 bei DeinHandy.de bestellen * iPhone 7 Plus bei DeinHandy.de bestellen *

Es ist nicht das erste Mal, dass ein iPhone in Rauch aufgegangen ist – und es wird auch nicht das letzte Mal gewesen sein. Derzeit ist nicht bekannt, was der Grund in diesem Fall war.

iPhone 7 Review.

Insbesondere die Lithium-Ionen-Akkus, welche in modernen Smartphones – so auch damals in Samsungs Galaxy Note 7 – zu finden sind, können aufgrund verschiedener Gründe Feuer fangen. Neben zu hoher Temperatur oder einem Einstich können auch fehlerhafte Ladegeräte zu Problemen führen. So ergaben Tests im vergangenen Jahr, dass viele nachgebaute Ladegeräte unsicher sind.

Quelle: Mashable

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung