iPhone 7 Plus: Keine Entspannung der Lieferzeiten in Sicht

Holger Eilhard

Die Produktion des iPhone 7 Plus reicht auch Mitte November noch nicht aus, um in kurzer Zeit die wartenden Smartphone-Käufer zu beliefern. Dies soll sich auch in den kommenden Wochen nicht ändern.

Seit September liefert Apple fleißig das iPhone 7 und iPhone 7 Plus aus. Insbesondere beim großen Plus-Modell müssen sich die Interessenten weiterhin mit teilweise langen Wartezeiten von mehreren Wochen einstellen.

Ein Blick in den Apple Store offenbart, dass man je nach Modell mit zwei bis vier Wochen auf die Lieferung warten muss. Insbesondere die 128-GB-Modelle werden mit den längeren Zeiten ausgewiesen.

Bilderstrecke starten(11 Bilder)
iPhone 7: Rot wie die Liebe, wie das Blut, wie AF001F, wie diese Bilder

Beispielsweise beim 256-GB-Modell in Diamantschwarz muss man sich aktuell beeilen, wenn das Gerät noch vor Weihnachten vom Postboten überreicht werden soll; aktuell wird die Verfügbarkeit in den Stores mit dem 19. Dezember angegeben.

Starke Nachfrage beim iPhone 7 Plus

Gene Munster, Analyst bei Piper Jaffray, sagte nun voraus, dass sich die Knappheit auch in den kommenden Wochen nicht bessern werde. Bei seinen Recherchen in 134 Apple Stores in den USA kam heraus, dass 47 Prozent der von ihm untersuchten Modelle lieferbar seien.

Zum Vergleich: Die gesamte Produktpalette des iPhone 6s war zum selben Zeitpunkt im vergangenen Jahr komplett lieferbar.

Munster sah des Weiteren, dass sich das Inventar des iPhone 7 Plus in den vergangenen Wochen sogar noch verschlechtert hatte. Waren vor einem Monat noch 14 Prozent aller Plus-Modelle lieferbar, waren es im November nur noch drei Prozent.

Quelle: MacRumors

iPhone 7 bei Saturn*iPhone 7 bei der Telekom*

iPhone 7 Review.

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung