iPhone 7 Plus: Zwei neue Werbespots zeigen Porträt-Modus (Update)

Florian Matthey

Apple hat zwei neue Werbespots fürs iPhone 7 Plus veröffentlicht, die den neuen „Porträt“-Modus vorstellen. Die Spots richten sich dabei an Eltern und Hundefreunde.

iPhone-7-Plus-Werbespot: „Soul Mate“.

In den beiden sehr kurzen Spots – sie sind jeweils nur 15 Sekunden lang – erklärt Apple, wie der Porträt-Modus des iPhone 7 Plus funktioniert: Wer diesen Modus benutzt, hebt das Subjekt des Fotos vom Hintergrund hervor. So wird aus einem einfachen Foto eines Hundes ein Bild eines Seelenverwandten; aus dem Foto des eigenen Kindes ein „Porträt der Jugend und der Natur“.

iPhone 7 Plus bei Saturn bestellen *

Den Porträt-Modus gibt es tatsächlich nur mit dem iPhone 7 Plus und nicht dem iPhone 7, da Apple hierfür die Dual-Kamera des größeren IPhone verwendet: Die beiden Kameras mit unterschiedlicher Brennweite nehmen unterschiedliche Bilder auf. Die Software erkennt dann, was sich im Vordergrund und was sich im Hintergrund befindet, um das Bild dann mit einer Tiefenunschärfe zu versehen. Mit den beiden kleinen Kameras sind dann ähnliche Fotos wie mit einer großen Spiegelreflexkamera möglich.

iPhone-7-Plus-Werbespot: „Creek“.

Dass Apple gerade diese Funktion bewirbt, ist nicht überraschend: Mit dem teureren iPhone 7 Plus verdient das Unternehmen noch mehr Geld als mit dem „einfachen“ iPhone 7. Und die Dual-Kamera hat die Plus-Variante des iPhone in dieser Generation deutlich beliebter gemacht, als dies noch bei den Vorgängern der Fall war.

Update, 17:20 Uhr:

Den Kollegen von blogdoiphone.com (Google Übersetzung) ist ein weiteres Video im brasilianischen YouTube-Kanal aufgefallen, welches aus mehr als 500 Bildern besteht, die mit einem iPhone 7 Plus aufgenommen wurden. Auch in diesem neuen Video macht Apple, mit Hilfe der anstehenden Karnevalsaktivitäten in Südamerika, auf den Portrait-Modus aufmerksam.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung