Das iPhone 7 Plus könnte sich mit einem neuen Kamera-System stärker vom iPhone 7 absetzen, als dies bei den Vorgängern der Fall ist. Gerüchten zufolge wird Apple das Gerät daher „iPhone Pro“ taufen.

 

iPhone 7 Plus

Facts 
iPhone 7 Plus

Im iPhone 7 könnte Apple erstmals ein Dual-Kamera-System einführen. Schon bezüglich früherer iPhone-Generationen gab es entsprechende Gerüchte: Eine zweite Kamera auf der Rückseite kann Fotos ermöglichen, die in gewisser Weise mit solchen von Spiegelreflex-Kameras vergleichbar sind; insbesondere was die Tiefenunschärfe betrifft. Auch ein optischer Zoom wäre so ohne bewegliche Teile möglich.

Schon das iPhone 6 Plus und das iPhone 6s Plus verfügen über bessere Kameras als die jeweiligen „Nicht-Plus-Modelle“; beide enthalten eine optische Bildstabilisation. Beim iPhone 7 Plus wäre der Unterschied aber durch die Integration der zweiten Kamera noch größer.

Dementsprechend erscheint das von der chinesischen Website MyDrivers.com gestreute Gerücht gar nicht so abwegig: Apple denke darüber nach, das iPhone 7 Plus als „iPhone Pro“ zu bezeichnen. MyDrivers.com hat in den letzten Wochen mehrere Gerüchte zum iPhone 7 und iPhone SE gestreut; bisher ist natürlich noch unklar, wie nah diese an der Realität lagen. Wie zuverlässig die Quellen der Website sind, lässt sich daher noch nicht vorhersagen.

Mit den Bezeichnungen „iPhone SE“, „iPhone 7“ und „iPhone Pro“ würde Apple jedenfalls stark von den bisherigen Namen seines iPhone-Lineup abweichen. Dass Apple in Sachen Namensgebung bei Produkten gerne experimentiert, ist natürlich nichts Neues; besonders beim iPad gab es hier schon mehrere Variationen. Zuletzt erschien bei den Tablets das iPad Pro; angeblich soll auch das iPad Air 3 letztendlich den Namen „iPad Pro mit 9,7-Zoll-Display“ oder ähnlich bekommen.