Apple zum Verkaufsstart des iPhone 7: Schlechte Chancen für direkte Store-Mitnahme

Sven Kaulfuss 3

Wer plant, am morgigen Freitag in der Früh entspannt zum Apple Store zu schlendern und im Anschluss sein Wunschmodell vom iPhone 7 mitzunehmen, der muss wahrscheinlich umdenken. Nur wenige Stückzahlen wird’s laut Apple geben, manche Modelle überhaupt nicht.

In einem offiziellen Statement (via TechCrunch) äußert sich Apple zur Verfügbarkeit des neuen iPhone 7 innerhalb der Apple Stores zum morgigen Verkaufsstart. Um es vorwegzunehmen: Es sieht bescheiden aus. Vorderhand verweist der Hersteller auf geringe Stückzahlen zur direkten Mitnahme des iPhone 7 in den Farben Silber, Gold, Roségold und Schwarz. Der originale Wortlaut:

„Beginning Friday, limited quantities of iPhone 7 in silver, gold, rose gold, and black will be available for walk-in customers at Apple retail stores.“

Bilderstrecke starten(11 Bilder)
iPhone-Gadgets selbstgemacht: Diese praktischen Apple-Hacks sollte jeder kennen

Doch die böse Überraschung folgt im nächsten Satz der ernüchternden Erklärung, denn kein einziges iPhone 7 Plus und kein einziges Modell in Diamantschwarz („Jet Black“) werden Kunden zum Verkaufsstart in den Apple Stores mitnehmen können. Der Grund? Die hohe Nachfrage während der Vorbestellphase seit dem 9. September 2016. Das englischsprachige Zitat:

„During the online pre-order period, initial quantities of iPhone 7 Plus in all finishes and iPhone 7 in jet black sold out and will not be available for walk-in customers.“

Schon zuvor: Reservierungsstopp beim iPhone 7

Keine Aussage trifft Apple zu den Verfügbarkeiten bei Händlern und Mobilfunkprovidern, vermerkt nur, dass diese sich unterscheiden können. Erfahrungsgemäß haben auch diese mit Lieferschwierigkeiten zu kämpfen – wie jüngst die Telekom ihren Kunden per SMS schon mitteilte (via iPhone Ticker). Bereits am gestrigen Mittwoch stellte Apple die Reservierungsmöglichkeit und die anschließende Store-Abholung des iPhone 7 komplett ein – wir berichteten. Erst zum Wochenende soll es diese bequeme Option des Kaufes wieder geben.

Angemerkt sei: Höchstwahrscheinlich bezieht sich Apples Statement in erster Linie auf den amerikanischen Heimatmarkt. Allerdings können wir uns kaum vorstellen, dass sich die Verfügbarkeitsproblematik in Europa gänzlich anders darstellt. Insofern dürfen Interessenten des iPhone 7 Plus und der Modelle in Diamantschwarz wohl getrost zu Hause bleiben.

iPhone 7 bei Apple, Providern und Händlern online erwerben:

Provider und Apple:

Händler:

Fünf interessante Features von iOS 10.

Zum Thema auf GIGA APPLE:

Quelle: TechCrunch

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung