Intel-Modem auf iPhone-7-Logic Board entdeckt

Florian Matthey 2

Vom iPhone 7 sind mittlerweile nicht nur Bilder des Gehäuses, sondern auch des Logic Board durchgesickert. Sie zeigen, dass Apple offenbar mit Intel einen neuen Zulieferer fürs Mobilfunk-Modem bekommen hat.

Mac Rumors hat sich die Bilder, die das Logic Board des iPhone 7 zeigen sollen, genauer angesehen. Ein Blick auf die Details des Mobilfunk-Modem-Chips auf dem Logic Board zeige, dass es sich hierbei nicht mehr um den Qualcomm-Chip MDM9635 handle. Stattdessen passen die Details zu denen des Intel-Baseband-Modem XMM 7360.

Denkbar sei natürlich, dass Apple nicht komplett von Qualcomm zu Intel gewechselt ist, sondern Modems von beiden Herstellern bezieht. Dies könnte insbesondere für iPhones für verschiedene Märkte und verschiedene Mobilfunk-Frequenzen, vor allem LTE-Frequenzen, sinnvoll sein.

iphone 7 logic board intel mode

Bilderstrecke starten(9 Bilder)
Funktionen des iPhone 7: Was dürften die Highlights sein?

Interessant auch: Der Platz, den Apple für den Audio-Verstärker und die Akku-Ladeeinheit verwendet, ist größer geworden. Platz dürfte Apple vor allem durch den Wegfall des Kopfhörer-Anschlusses gewonnen haben. Der Hauptprozessor Apple A10 könnte, da Apples Zulieferer TSMC weiterhin eine 16-Nanometer-Fertigungsmethode anwenden wird, etwas größer geworden sein als der Apple A9, um mehr Transistoren zu integrieren. Das lässt sich auf den Bildern aber nicht wirklich nachvollziehen.

Apple wird das iPhone 7 wird möglicherweise am 7. September präsentieren. Eine aktuelle Zusammenfassung der Gerüchte findet ihr hier.

iPhone SE im Test.

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Florian Matthey
Florian Matthey, GIGA-Experte.

Ist der Artikel hilfreich?

Kommentare zu dieser News

* Werbung