Erstmals sind Fotos und Videos eines iPhone 7 aufgetaucht, in denen das Gerät angeschaltet ist und funktioniert. Außerdem gibt es neue Gerüchte um Bluetooth-EarPods, die durch ihre Batterielaufzeit überzeugen sollen.

 

Apple iPhone 7

Facts 

Aus China erreichen und Fotos und ein Video, die ein eingeschaltetes, funktionierendes iPhone 7 zeigen sollen – in dem Video ist vor allem die Funktionsfähigkeit der Kamera demonstriert. Auf dem iPhone-Bildschirm ist allerdings nicht die reguläre iOS-Benutzeroberfläche, sondern Apples interne Test-Software „SwitchBoard“ zu sehen. Dieselbe Software war beispielsweise auch auf einem iPhone-6-Prototypen installiert, der vor kurzem bei eBay erhältlich war.

Angesichts der Fotos und der Tatsache, dass zur Veröffentlichung des neuen iPhone nicht mehr viel Zeit bleibt, ist mittlerweile wohl klar: Das iPhone 7 wird äußerlich weitgehend dem iPhone 6 und iPhone 6s gleichen. Die äußerlich erkennbaren Veränderungen sind ein größeres Kamera-Objektiv, das auch zum Tiel vom Aluminium-Gehäuse umringt ist, ein Redesign der Plastikstreifen für die Antennen-Funktionsfähigkeit sowie der Wegfall des Kopfhöreranschlusses an der Unterseite.

Bezüglich Apples Strategie für den weggefallenen Kopfhöreranschluss ist sich die Gerüchteküche ja derweil noch uneinig: Zuletzt hieß es, dass Apples Tochter Beats Lightning- und Bluetooth-Kopfhörer anbieten werde, die Apple für das iPhone 7 bewerben möchte. Der Lieferumfang des neuen iPhone würde aber weiterhin die regulären EarPods-Kopfhörer enthalten; Apple werde dafür außerdem einen Lightning-auf-Klinke-Adapter beilegen.

Jetzt berichtet Forbes, dass Apple in den letzten Jahren daran gearbeitet habe, einen eigenen Bluetooth-Chip zu entwickeln, durch den besonders stromsparende drahtlose Kopfhörer möglich sein sollen – deren Batterielaufzeit also deutlich länger wäre als bei existierenden Kopfhörern. Die Forbes-Quellen sind sich allerdings unsicher, ob Apple diesen Kopfhörer schon zusammen mit dem iPhone 7 veröffentlichen will. Sollte das der Fall sein, würde es sich anbieten, diese dann doch Teil des Lieferumfangs sein zu lassen.

iPhone SE im Test

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook (GIGA Tech, GIGA Games) oder Twitter (GIGA Tech, GIGA Games).