iPhone 7: Gerücht prognostiziert schnelleres Aufladen

Florian Matthey

Über Twitter macht das Gerücht die Runde, dem zufolge sich das iPhone 7 schneller aufladen lassen wird als bisherige iPhones. Das Gerücht ist allerdings mit Vorsicht zu genießen.

Der Twitter-Benutzer The Malignant will aus Quellen in China erfahren haben, dass sich das iPhone 7 deutlich schneller aufladen lassen wird als das iPhone 6s. Die Stromstärke werde beim Ladevorgang „mindestens“ bei 2 Ampere liegen.

Schon jetzt lässt sich das iPhone 6s mit dem 2,1-Ampere-iPad-Netzgerät schneller aufladen als mit dem Standard-1-Ampere-Netzgerät, das Apple dem iPhone 6s beilegt. Allerdings ist das iPhone für die Nutzung des „stärkeren“ Netzgerätes nicht optimiert, so dass sich bei gleicher Stromstärke sicherlich noch schnellere Ladevorgänge realisieren ließen.

Bilderstrecke starten(11 Bilder)
iPhone-Gadgets selbstgemacht: Diese praktischen Apple-Hacks sollte jeder kennen

The Malignant benennt seine Quelle nicht genauer, auch ist der Twitter-Benutzer noch nicht für genaue Vorhersagen bezüglich Apples Plänen bekannt. Anders als andere bereits von zahlreichen Quellen bestätigte Gerüchte zum iPhone 7 – wie das Wegfallen des Kopfhörer-Anschlusses – ist bei diesem jüngsten Gerücht also schwer abzuschätzen, ob es sich nicht um eine Falschmeldung handelt.

Apple wird das neue iPhone voraussichtlich am 7. September vorstellen. Spätestens dann werden wir wissen, ob sich in Sachen Auflade-Geschwindigkeit etwas ändert.

ios-10-hey-hi-hello-91120.mp4.

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung