Immer dann, wenn ein neues iPhone erscheint, errechnen Experten, wie viel die Summe der einzelnen Komponenten wert ist. Beim iPhone 7 mit 32 Gigabyte Speicher liegt der Wert wieder deutlich unter dem Verkaufspreis – nämlich bei unter 200 Euro.

 

Apple iPhone 7

Facts 

Wie jedes Jahr haben sich die Experten von IHS die einzelnen Komponenten des iPhone 7 genauer angesehen und jeweils einen Preis genannt, den Apple für das Einzelteil bezahlen muss. Sie kommen in der Summe auf 220,80 US-Dollar, also knapp unter 200 Euro – und somit einen Wert, der weit unter dem Verkaufspreis in Höhe von (in Deutschland) 759 Euro liegt.

Das teuerste Einzelteil des iPhone 7 ist das LC-Display mit Touchscreen-Modul, das 39 Dollar koste. Dahinter liegen die Drahtlos-Kommunikations-Komponenten mit insgesamt 33,90 Dollar und der von Apple selbst entwickelte System-on-Chip Apple A10 Fusion.

Bilderstrecke starten(11 Bilder)
iPhone-Gadgets selbstgemacht: Diese praktischen Apple-Hacks sollte jeder kennen

A propos entwickelt: 220,80 Dollar sind nicht die Kosten, die pro iPhone bei Apple anfallen. Das Unternehmen bezahlt auch für die Entwicklung der einzelnen iPhone-Generationen, des iOS und anderer Software sowie für andere Posten wie Verpackung, Lagerkosten, Lieferung, Werbung und Steuern. Apples Gesamt-Gewinnmarge lag zuletzt bei 38 Prozent; das iPhone macht einen Großteil des Umsatzes des Unternehmens aus.

Gleichzeitig schafft es Apple doch, eine deutlich höhere Gewinnmarge als andere Hersteller auf dem Smartphone-Markt zu erzielen: Immer wieder tauchen Rechnungen auf, denen zufolge Apple nahezu den gesamten Gewinn auf dem weltweiten Mobiltelefon-Markt für sich verbucht, da viele andere Hersteller pro Gerät kaum etwas verdienen oder sogar Verluste machen. IHS verweist allerdings darauf, dass die Komponenten-Kosten im Vergleich zum Basis-Modell des iPhone 6s im Vorjahr um 36 Dollar gestiegen sind.

iPhone 7 & iPhone 7 Plus im Unboxing

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook (GIGA Tech, GIGA Games) oder Twitter (GIGA Tech, GIGA Games).