iPhone 7: LTE-Modem von Qualcomm bietet bessere Performance als das Intel-Modell

Holger Eilhard 4

Beim iPhone 7 geht Apple zum ersten Mal einen zweigleisigen Weg bei den LTE-Modems. Einige Modelle werden mit Qualcomm-Chips, andere mit Intel-Modems bestückt. Ein aktueller Test bescheinigt den Qualcomm-Varianten nun bessere Werte.

iPhone 7: LTE-Modem von Qualcomm bietet bessere Performance als das Intel-Modell

Je nach Land und gewähltem Mobilfunkanbieter bietet Apple iPhone-7-Modelle mit zwei verschiedenen LTE-Modems an. Die Tests von Cellular Insights vergleichen die Intel-Versionen A1778 (iPhone 7) und A1784 (iPhone 7 Plus) sowie die entsprechenden Qualcomm-Varianten A1660 und A1661.

Das Intel-iPhone bietet GSM, WCDMA und LTE-Unterstützung, während die Qualcomm-Varianten mit GSM, CDMA, WCDMA, TD-SCDMA und LTE kompatibel sind. Eine Liste der LTE-Bänder und dazugehörigen Frequenzen bietet Apple auf einer eigenen Website. Wie aus dieser Liste hervorgeht, verkauft Apple in Deutschland nur die Modelle A1778 und A1784, welche mit den Intel-Chips ausgestattet sind.

Konkret verbaut Apple Intels XMM7360 und das Qualcomm-Modem MDM9645M. Cellular Insights testete zwei iPhone-Plus-Modelle, jeweils mit dem derzeit aktuellen iOS 10.0.3, mit den unterschiedlichen Modems in drei verschiedenen LTE-Bändern: Band 4, Band 7 und Band 12.

Band 4 kommt in den USA am häufigsten zum Einsatz, während Band 7 in vielen anderen Ländern genutzt wird. Band 12 arbeitet im 700-MHz-Bereich und erlaubt daher eine bessere Durchdringung von Mauern, zum Beispiel in Gebäuden. Es ist daher häufig das einzige verbleibende Signal, welches das Smartphone erreicht.

Wie die folgenden Grafiken zeigen, ähneln sich die Ergebnisse in allen vier Bändern stark. Die x-Achse beginnt jeweils bei einem starken Signal von -85dBm und endet bei -130dBm, einem nur noch schwachen Signal. Die y-Achse zeigt den jeweils erreichten Durchsatz.

In allen Grafiken ist zu erkennen, dass das Intel-Modem bereits deutlich früher – bei -105 bis -110dBm, teilweise drastische Performance-Einbrüche verzeichnen muss.

In allen Tests konnte sich die Qualcomm-Lösung deutlich vor den Intel-Modems positionieren.

Bilderstrecke starten
51 Bilder
Diese Emojis kommen mit iOS 12.1 auf iPhone und iPad.

Vergleich mit der Android-Konkurrenz

Cellular Insights ging noch einen Schritt weiter und testete auch diverse Android-Smartphones, darunter Samsungs Galaxy S7 Edge, LG G5 und Nexus 5X. Auch ein iPhone 6s wurde getestet.

Im hier getesteten Band 4 konnte sich hier das Samsung-Modell (teilweise deutlich) von der Konkurrenz distanzieren:

Warum Apple sich dazu entschieden hat, zwei verschiedene Modems im iPhone 7 einzusetzen, ist nicht bekannt. Insbesondere der Vergleich mit der Konkurrenz zeigt aber, dass Apple hier noch Spielraum für Verbesserungen im Mobilfunkbereich hat.

Der vollständige Bericht mit allen technischen Details inklusive dem verwendeten Test-Komponenten kann bei Cellular Insights nachgelesen werden.

Quelle: Cellular Insights

iPhone 7 bei DeinHandy.de bestellen * iPhone 7 Plus bei DeinHandy.de bestellen *

iPhone 7 Review.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* gesponsorter Link