iPhone 7: Neuer A10-Prozessor könnte mit sechs Kernen laufen

Ansgar Warner 11

Das iPhone 6s ist eins der schnellsten Smartphones überhaupt, doch der A10-Prozessor des iPhone 7 könnte es noch einmal deutlich übertrumpfen: angeblich plant Apple eine 6-Kern-CPU.

iPhone 7: Neuer A10-Prozessor könnte mit sechs Kernen laufen

Das iPhone 6s ist noch längst nicht in aller Hände gelangt, da gibt es bereits den ersten Hype um das iPhone 7: denn wie Cult of Mac berichtet, plant Apple mit dem Schritt vom aktuellen A9 zum A10-Prozessor einen Paradigmenwechsel in punkto Multicore. Die CPU der nächsten iPhone-Generation könnte demnach nicht nur zwei, sondern sechs Kerne enthalten.

Die kommende Chiparchitektur setze voll auf Multi-Threading, das habe eine normalerweise zuverlässige Quelle mit Zugang zu Informationen aus Apples Zulieferer-Kette auf dem chinesischen Webforum Weibo berichtet. Demnach werden die neuen 10- oder 14 Nanometer-Chips wohl entweder von Samsung oder TSMC gefertigt werden, möglich sei auch ein Angebot von Intel.

Ob Apple wirklich auf einen Sechskern-Prozessor setzt, werden wir spätestens im Herbst 2016 wissen. Gewisse Zweifel bleiben: Apple-Experte Ben Bajarin zum Beispiel hält die Multicore-Story nicht für stichhaltig, es sei für Cupertino sinnvoller, statt der CPU die GPU, also den Grafikprozessor, zu optimieren.

Völlig aus der Luft gegriffen scheint das Gerücht aber auch nicht zu sein: Denn Cult of Mac zufolge lag der chinesische Insider in der Vergangenheit meistens richtig – zum Beispiel was die kommende Chiparchitektur des aktuellen A9-Prozessors betrifft.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung