Seit der vergangenen Woche greift in Deutschland das Verkaufsverbot von iPhone 7, iPhone 8 und iPhone X - wenn auch bislang nur in den Apple Stores. Wie sich nun herausstellt, betrifft der aktuelle Patentstreit offenbar aber nicht nur den Verkauf der Smartphones.

 

Apple iPhone 7

Facts 

iPhone-Reparaturen: Längere Wartezeiten durch Rechtsstreit

Vor einigen Tagen hat Apple den Verkauf von iPhone 7 und iPhone 8, inklusive der dazugehörigen Plus-Modelle, in den Apple Stores und auf der eigenen Webseite eingestellt. Das ebenfalls betroffene iPhone X hatte das Unternehmen aus Cupertino bereits zum Verkaufsstart der Nachfolger, dem iPhone XS und iPhone XR, aus dem Verkehr gezogen.

Wie iphone-ticker.de nun in Berufung auf einige Leser berichtet, sind aber auch die Reparaturen beziehungsweise damit verbundene Austauschaktionen der betroffenen Geräte betroffen. In diesem Fall dürfte dann auch das iPhone X wieder in Mitleidenschaft gezogen werden.

So berichtet ein Leser, dass man sein defektes iPhone 8 nicht direkt austauschen könne. Ihm wurde stattdessen gesagt, dass das Gerät eingeschickt werden muss. Der Umweg, der über Tschechien stattfinden soll, sorgt so für eine Wartezeit von bis zu einer Woche. Ein Leihgerät, um diese Zeit zu überbrücken, gibt es nicht.

In den Kommentaren zum entsprechenden Artikel berichtet ein weiterer Leser, dass dies korrekt sei. Die betroffenen Smartphones können zwar weiterhin in den Stores gewartet werden, bei einem Schaden, der einen vollständigen Austausch notwendig macht, muss das Handy jedoch eingeschickt werden.

Das aktuelle iPhone XS ist vom aktuellen Verkaufsverbot nicht betroffen:

iPhone XS im Test: So gut ist Apples Top-Smartphone

Qual für die Kunden: Patentstreit zwischen Apple und Qualcomm

Auslöser des aktuellen Verkaufs- und Austauschverbots ist ein Patentstreit zwischen Apple und dem Mobilfunk­spezialisten Qualcomm. Dieser hatte sich vor dem Landgericht München vor einigen Tagen das Verbot erstritten, welches wenig später aktiv wurde. Apple legte daraufhin Berufung ein und erhofft sich, dass man iPhone 7 und 8 schon bald wieder anbieten kann.

Weiterhin bei Amazon zu haben: iPhone 8 und Co.

Ursache für den aktuellen Streit ist eine patentierte Technologie, welchen den Stromverbrauch der in den iPhones verbauten Chips regelt. Diese Technik erlaubt es, die Akkulaufzeiten der Smartphones zu verlängern.

Holger Eilhard
Holger Eilhard, GIGA-Experte für iPhone, iPad, Mac und alles andere zum Thema Apple.

Ist der Artikel hilfreich?