Um den „Jailbreak“ ist es ruhig geworden: Apple macht Hackern das Leben mit aufwendigen Schutzmaßnahmen schwer, und das iOS ist mittlerweile für die meisten Benutzer flexibel genug. Dennoch hat ein Hacker jetzt das iPhone 7 und iOS 10 geknackt.

Motherboard berichtet, dass es der 19-jährige Luca Todesco geschafft hat, root-Zugriffsrechte im iOS 10 auf einem iPhone 7 zu bekommen – und so auch die Jailbreal-App-Store-App Cydia zu installieren. Todesco hat als Beweis ein Video des „geknackten“ iPhone 7 veröffentlicht. Nach eigenen Angaben habe er nur 24 Stunden gebraucht, um Apples Schutzmaßnahmen zu überwinden. Todesco glaubt, dass es immer Schwachstellen geben wird, auch wenn Apple Hackern das Leben schwer mache.

 

Apple iPhone 7

Facts 

Allerdings plant Todesco nicht, die Jailbreak-Maßnahme zu veröffentlichen – zumindest nicht, bis Apple die Sicherheitslücke nicht schließt: So lange sei er nämlich insoweit im Vorteil, als dass er zu mehr Debugging fähig sei, als dies bei anderen Entwicklern und Hackern der Fall ist. Auch habe er sich noch nicht entschieden, ob er sich für das von Apple für solche Fälle ausgeschriebene „Kopfgeld“ bei dem Unternehmen selbst melden werde.

Bilderstrecke starten(11 Bilder)
iPhone-Gadgets selbstgemacht: Diese praktischen Apple-Hacks sollte jeder kennen
iPhone 7 im Hands-On

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook (GIGA Tech, GIGA Games) oder Twitter (GIGA Tech, GIGA Games).