KGI: iPad Air 3 im 1. Halbjahr 2016, aber ohne 3D Touch

Holger Eilhard 3

Der für gewöhnlich gut informierte KGI-Analyst Ming-Chi Kuo hat in einem neuen Bericht einige Hinweise zum iPad Air 3 verkündet. Wer auf 3D Touch im iPad hofft, muss sich wohl noch etwas gedulden.

KGI: iPad Air 3 im 1. Halbjahr 2016, aber ohne 3D Touch

Wie 9to5Mac berichtet, ist Kuo bei seinen Nachforschungen auf einige Details zum iPad Air 3 gestoßen. Das mit einem 9,7 Zoll großen Display ausgestattete Tablet soll laut dem Analysten im ersten Halbjahr 2016 vorgestellt werden.

Dies könnte beispielsweise auf eine Vorstellung im Rahmen des erwarteten März-Events hinweisen. Hier könnten neben der Apple Watch 2 auch möglicherweise ein iPhone 6c mit 4-Zoll-Display vorgestellt werden. Alternativ könnte Apple die WWDC im Juni als Plattform für ein überarbeitetes Tablet nutzen.

Was die Hardware-Ausstattung angeht, geht Kuo davon aus, dass Apple aufgrund von Problemen bei der Produktion auf ein Display mit 3D Touch verzichten wird. Damit würde das iPhone 6s weiterhin als einziges iOS-Gerät mit 3D Touch verbleiben.

Aber auch bezüglich des iPhone 7 hatte Kuo einige, wenig überraschende Details. So soll das kommende iPhone-Modell ebenfalls mit 3D Touch ausgestattet sein. Das Feature soll lediglich langfristig die Benutzung von Touch Screens verbessern, kurzfristig sorgt es aber laut dem Analysten für keine erhöhten Verkaufszahlen.

Erst wenn Apps mittels 3D Touch ein besseres Erlebnis für die Anwender ermöglichen, werden diese das Feature auch vermehrt nutzen.

In einer separaten Mitteilung an sein Klientel, wiederholte Kuo seine gedämpften Erwartungen für die iPhone-Verkaufszahlen im kommenden Jahr. Erst gestern hatte Morgan Stanley auf die möglicherweise erstmals geringeren iPhone-Verkäufe im kommenden Jahr hingewiesen. Laut Morgan Stanleys Katy Huberty sollen die Verkaufszahlen von Apples iPhone im Geschäftsjahr 2016 um 5,7 Prozent im Vergleich zum Vorjahr fallen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung