Nur mit Lightning-Port: iPhone 7 angeblich ohne Kopfhörer-Anschluss

Holger Eilhard 14

Seitdem Apple vor einiger Zeit eine Spezifikation von Kopfhörern mit Lightning-Anschluss veröffentlicht hatte, gab es immer wieder Gerüchte, dass Apple den 3,5-mm-Port von seinen Geräten entfernen würde. Beim iPhone 7 soll dies nun der Fall sein.

Nur mit Lightning-Port: iPhone 7 angeblich ohne Kopfhörer-Anschluss

Wie Macotakara (Google Übersetzung, via 9to5Mac) nach Aussagen einer zuverlässigen Quelle berichtet, will Apple beim Versuch auch das nächste iPhone erneut dünner als je zuvor zu machen, auf den Klinkenanschluss im 3,5-mm-Format vollständig verzichten.

Dadurch erhofft man sich eine Schlankheitskur von „mehr als einem Millimeter“ im Vergleich zum iPhone 6s. Während sich das Display und der Radius mit dem sich das Frontglas ans Gehäuse angleicht nicht ändern sollen, bedeutet dies den Wegfall des herkömmlichen Kopfhörer-Anschlusses.

Apple hatte bereits in der Vergangenheit nicht davor zurückgeschreckt, für den Anschluss des Kopfhörers eigene Wege zu gehen. So war der Anschluss beim ersten iPhone so tief im Gehäuse verbaut, dass nur extrem schlanke 3,5-mm-Stecker darin Platz finden konnten. Andere Kopfhörer mussten mit einem Adapter genutzt werden.

Beim iPhone 7 will man sich von dem Stecker nun angeblich vollständig verabschieden. Apple selbst will EarPods mitliefern, die mit einem Lightning-Stecker versehen sind. In diesem Stecker soll ein kleiner Digital-zu-Analog-Konverter integriert sein.

Ähnliche Schritte müssen auch andere Kopfhörer-Hersteller vornehmen, damit ihre Geräte mit dem iPhone 7 kompatibel sind. Bluetooth-Kopfhörer sind von den Änderungen nicht betroffen.

Anfang 2015 präsentierten Philips und Harman/JBL erste Kopfhörer mit Lightning-Stecker.

Sollte sich Apple zu Gunsten des Lightning-Steckers entscheiden und den 3,5-mm-Port entfernen, ist es wahrscheinlich, dass man die eigenen Beats-Kopfhörer ebenfalls schnell umstellen wird, um zu den ersten verfügbaren Anbietern zu gehören.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung