Die Anzeichen verdichten sich, dass das iPhone 7 dem iPhone 6(s) sehr ähnlich sehen wird: Neuen Design-Zeichnungen des iPhone 7 Plus zufolge wird das Gerät sogar exakt dieselben Ausmaße bekommen wie das iPhone 6s Plus.

 

Apple iPhone 7

Facts 

Die Website MacOtakara hat einen Scan aus der japanischen Zeitschrift MacFan veröffentlicht, der eine Design-Zeichnung des iPhone 7 Plus zeigen soll. Bereits seit einiger Zeit vermeldet die Gerüchteküche, dass iPhone 7 und iPhone 7 Plus ihren direkten Vorgängern sehr ähnlich sehen werden – äußerlich würden sie sich in erster Linie dadurch unterscheiden, dass es auf der Rückseite keine Plastikstreifen für die Antennen mehr geben wird, dass der Kopfhöreranschluss wegfällt und dass die Geräte wie das iPad Pro einen „Smart Connector“ bekommen.

iPhone 7 – Gerüchte in der Zusammenfassung:

iPhone 7: Zusammenfassung der Gerüchte im Video

Eben diese Gerüchte bestätigen die Zeichnungen aus der japanischen Zeitschrift. Laut ihnen wird das 5,5-Zoll-iPhone 7 Plus die Ausmaße 158,22 mal 77,94 mal 7,3 Millimeter haben – also exakt dieselben wie die des iPhone 6s Plus. Zwischenzeitlich gab es Gerüchte, denen zufolge die neuen iPhones etwas dünner als die aktuellen Modelle würden.

Auch zu sehen ist die zweite Kamera des iPhone 7 Plus auf der Rückseite: Das größere der beiden neuen iPhones soll mit einer zweiten Kamera neue Funktionen wie beispielsweise einen optischen Zoom bieten.

Welche Funktion der Smart Connector in einem iPhone übernehmen sollte, ist unklar. Beim iPad Pro dient der Anschluss der Verbindung zum Smart Keyboard – ein solches würde bei einem Smartphone aber nicht so viel Sinn ergeben. Apple scheint also weiteres, bisher unbekanntes eigenes Zubehör für die Geräte zu planen.