Die Leaks zu den kommenden iPhone-Modellen gehen in die nächste Runde. Neben Bildern der Front, welche das Display und Sensoren zeigen, können wir nun auch einen Blick unter die Haube des iPhone 7s Plus werfen.

 

iPhone 7s

Facts 
iPhone 7s

Auf dem von Benjamin Geskin gezeigten Bild des Logicboards sind einige Details zu erkennen, die darauf hinweisen, dass es sich um ein Bauteil für das iPhone 7s Plus handelt. Die Bohrungen der Platine ähneln denen des aktuellen iPhone 7 Plus. Es wird erwartet, dass das Innere des iPhone 8 – unter anderem aufgrund der L-Förmigen Batterie – deutlich anders aussehen wird.

Ein Blick auf die Lötpunkte für den A11-Chip, zeigt, dass diese mit den kürzlich gezeigten Bildern des Prozessors übereinstimmen. Es wird erwartet, dass Apple den neuen A11 in allen drei kommenden iPhone-Modellen einsetzen wird. Last but not least, weisen die Markierungen auf der Platine, welche ein „3217“ zeigen, auf eine Fertigung in der 32. Woche 2017 hin.

Bilderstrecke starten(10 Bilder)
Anleitung: So bekommt ihr Fotos vom iPhone auf den PC
iPhone 8 Gerüchte

Bilder einer bekannten Front

Neben den Bildern des Inneren sind auch Fotos der angeblichen Front des iPhone 7s (via MacRumors) durchgesickert. Sollten sich diese als korrekt erweisen, wird das 7s – zumindest an der Front – keine Veränderungen zum aktuellen iPhone 7 aufweisen. Anderes wird jedoch vermutlich für die Rückseite gelten, da Apple angeblich das kabellose Laden ermöglichen will; dies ist mit den aktuell eingesetzten Metallgehäusen nicht möglich.

Bilder: Slashleaks/leakspinner
Bilder: Slashleaks/leakspinner

Laut jüngsten Gerüchten soll das iPhone 7s geringfügig dicker, breiter und länger werden. Gleichzeitig soll der Kamerabuckel schrumpfen.

Die Ankündigung des iPhone-Events könnte bereits in der kommenden Woche erfolgen. Es wird aktuell vermutet, dass das Event an sich am Dienstag, den 12. September 2017 stattfinden wird.

Quellen: Benjamin Geskin, MacRumors