A11 Bionic im iPhone X: So schnell ist Apples neuer Wunder-Chip

Florian Matthey 2

Nach der Präsentation des iPhone 8 und iPhone X reden alle über das iPhone-X-Display und Face ID. Dabei ist der neue „A11 Bionic“-Chip eine ebenso wichtige Neuerung: Die neuen iPhones können es sogar mit einem MacBook Pro aufnehmen.

iPhone X im Hands-On.

iPhone 8 und iPhone X lassen iPhone 7 weit hinter sich

Kurz nach der Präsentation der neuen iPhones am vergangenen Dienstag sind schon erste Benchmark-Ergebnisse des neuen Chips „Apple A11 Bionic“ aufgetaucht. Der Durchschnittswert der 12 Geekbench-Ergebnisse liegt für den Einsatz eines einzelnen Prozessorkerns bei 4.274 Punkten, für den Multi-Core-Test bei 10.438 Punkten. Damit liegt der Apple A11 vor allem beim Einsatz aller Prozessorkerne weit vor dem Apple A10 Fusion im iPhone 7: Dieser erreicht nur 3.327 und 5.542 Punkte. Bemerkenswert ist, dass iPhone 8 und iPhone X auch den schnelleren Apple A10X im iPad Pro hinter sich lassen: Dieser erreicht im selben Test 3.887 beziehungsweise 9.210 Punkte.

Bilderstrecke starten(15 Bilder)
Top 15: Diese Smartphones strahlen am stärksten

iphone-x-benchmark

iPhone schlägt MacBook Pro

Besonders beeindruckend ist aber der Vergleich zu MacBooks – und zwar nicht zum 12-Zoll-MacBook und MacBook Air, sondern zum leistungsfähigen MacBook Pro. Selbst die schnellste Core-i7-Variante des 13-Zoll-MacBook Pro mit – im Turbo-Boost-Modus – 3,5 GHz Taktfrequenz erreicht nur 4.592 und 9.602 Punkte.

macbook-pro-benchmark

Bei Einsatz eines Prozessorkerns sind iPhone X und iPhone 8 also fast so schnell wie die leistungsfähigste Variante des 13-Zoll-MacBook Pro – und beim Einsatz mehrerer Kerne sogar noch schneller. Das wirft wieder einmal die Frage auf, ob Apple neben iPhone und iPad nicht eines Tages auch Macs mit seinen eigenen Chips bestücken könnte. Bisher sieht es aber so aus, als würde Apple im Laptop- und Desktop-Bereich bei x86-Chips von Intel bleiben wollen – anders als Microsoft, das Windows 10 bekanntlich auch für Geräte mit ARM-Chips anbietet.

Quelle: via Mac Rumors

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung