Apple könnte am 12. September „iPhone 8“ und „iPhone X“ vorstellen

Florian Matthey 1

Wird Apple am 12. September ein „iPhone 8“ vorstellen – oder ein „iPhone X“? Eine Website will jetzt erfahren haben, dass Apple beide Namen verwenden wird. Das „iPhone 8“ ist aber ein anderes Gerät als bisher angenommen.

Apple könnte am 12. September „iPhone 8“ und „iPhone X“ vorstellen

Apple wird am nächsten Dienstag aller Voraussicht nach drei neue iPhones vorstellen: Zwei, die dem iPhone 7 und iPhone 7 Plus sehr ähnlich sehen, dank eines Wechsels zu einem Glasgehäuse aber erstmals ein drahtloses Aufladen unterstützen werden. Diese Geräte nennt die Gerüchteküche meist „iPhone 7s“ und „iPhone 7s Plus“. Hinzu kommt das neue Topmodell mit randlosem OLED-Display, „Face ID“-Gesichtserkennung und einigen weiteren weitreichenden Neuerungen. Die meisten Quellen nennen dieses Gerät „iPhone 8“. Die Neuerungen haben wir im Video zusammengestellt:

iPhone 8 Gerüchte.

Dieses Jahr ist also vieles anders als in den Vorjahren: Die direkten Nachfolger der aktuellen Modelle werden sich durch ein neues Gehäusematerial auch äußerlich deutlicher von ihren Vorgängern unterscheiden, als dies bei bisherigen „s“-iPhones der Fall war. Und außerdem kommt mit dem OLED-iPhone ein Gerät hinzu, das Apples bisherigen Rhythmus völlig durcheinander bringt. Da läge es eigentlich nahe, dass auch die Namensgebung anders ausfallen wird als in den Vorjahren.

Das Apple iPhone X

Bezüglich des „iPhone 8“, das immerhin zum zehnten Geburtstag des iPhone erscheint, gab es schon einiges an Spekulationen: „iPhone Edition“ könnte es heißen, vielleicht sogar auch „Apple Phone“. Die niederländische Website iCulture will jetzt aber exklusiv erfahren haben, dass das Gerät den Namen „iPhone X“ bekommen wird. „X“, also die römische Zahl für „10“, würde sicherlich zum Geburtstag passen; auch hat Apple „X“ in der Vergangenheit fürs Mac-Betriebssystem verwendet – das mittlerweile aber nur noch „macOS“ heißt.

Bilderstrecke starten
15 Bilder
Mail-App auf iPhone & iPad: 14 Tipps zum Schreiben, Anhänge versenden und Abrufen.

iPhone 8 und iPhone 8 Plus

Den Quellen der Website zufolge werden die anderen beiden Geräte wiederum nicht „iPhone 7s“ und „iPhone 7s Plus“ heißen, sondern „iPhone 8“ und „iPhone 8 Plus“. Angesichts der genannten äußerlich deutlich sichtbaren Veränderungen wäre eine solche Namensgebung wohl konsequent.

Die Angaben von iCulture finden insoweit auch ihre Bestätigung durch Informationen von Schutzhüllen-Herstellern, die letzte Woche 9to5Mac mitgeteilt hatten, dass sie ein „iPhone 8“ und „iPhone 8 Plus“ als direkte Nachfolger der aktuellen iPhone-7-Modelle erwarten. Das neue Premium-Modell wird ihren Angaben zufolge allerdings doch „iPhone Edition“ – und eben nicht „iPhone X“ – heißen.

So oder so: Die diesjährige iPhone-Keynote wird deutlich spannender, als es in den letzten Jahren der Fall war – nicht nur wegen der Geräte selbst, sondern auch wegen ihrer Namensgebung. GIGA APPLE wird wie immer live über die Präsentation berichten.

Quelle: iCulture via The Next Web

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung