Apple-Konkurrenten drosseln Produktion, um auf iPhone 8 zu reagieren

Florian Matthey

Während Apple aktuell massenweise Komponenten fürs iPhone 8 einkauft, fahren andere Hersteller ihre Bestellungen zurück. Offenbar hält die Konkurrenz Bestellungen zurück, um erst abzuwarten, welche Neuerungen das iPhone 8 bringt.

Apple-Konkurrenten drosseln Produktion, um auf iPhone 8 zu reagieren
Bildquelle: idropnews.com.

Auch wenn Apple vorgeworfen wird, seine Innovationskraft verloren zu haben, scheint das iPhone zumindest für andere Hersteller weiterhin ein wichtiger Maßstab zu sein. Apples Konkurrenten warten mit der Produktion ihrer neuen Produkte offenbar erst einmal ab, um gegebenenfalls noch Änderungen vornehmen zu können – sollte der Konkurrenzkampf mit dem iPhone 8 dies erfordern.

DigiTimes berichtet, dass die Bestellungen bei Chip-Herstellern im Juni in die Höhe gegangen sind – allerdings aufgrund der Tatsache, dass Apple verstärkt für die Produktion des iPhone 8 einkauft. Die Bestellungen von anderen Herstellern seien hingegen niedrig gewesen. Die Zulieferer erwarteten nicht, dass sich daran vor dem vierten Quartal etwas ändert – also dann, wenn Apple das iPhone 8 vorgestellt hat.

iPhone 8 Gerüchte.

Das iPhone 8 soll tatsächlich einige weitreichende Neuerungen bringen: Apple will den Gerüchten zufolge ein randloses OLED-Display integrieren, erstmals auf drahtloses Aufladen über Induktion setzen und 3D-Sensoren für eine Gesichtserkennung und AR-Features verwenden. Das größte Fragezeichen besteht bezüglich Touch ID: Wird es Apple schaffen, den Fingerabdrucksensor ins Display zu integrieren? Sollte eine Integration möglich sein, werden die anderen Hersteller ihre Geräte allerdings kaum schnell umrüsten können; die technologische Herausforderung ist ziemlich hoch.

Quelle: DigiTimes via Mac Rumors

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung