iPhone 8: Analysten berichten von Produktionsproblemen diverser Komponenten

Holger Eilhard

Nachdem sich kürzlich Ming-Chi Kuo zu den möglichen Verspätungen beim iPhone 8 äußerte, gehen nun weitere Analysten davon aus, dass das neue OLED-iPhone erst im November ausgeliefert wird.

iPhone 8: Analysten berichten von Produktionsproblemen diverser Komponenten
Bildquelle: Thadeu Brandão.

Wie Nikkei berichtet, liegt der Grund für die erwarteten Verspätungen in diversen Komponenten, bei denen Apples Lieferanten weiterhin mit Problemen kämpfen. So soll es unter anderem bei den von Samsung gelieferten OLED-Displays bislang unbekannte Schwierigkeiten geben.

Apple hatte Samsung als exklusiven Partner für die Displayproduktion auserkoren, da nur die Südkoreaner derzeit in der Lage sind, die benötigen Mengen fertigen zu können. Laut Lieferantenquellen soll Apple mindestens 70 Millionen Panels geordert haben. Die Produktion der Displays sollte ursprünglich im Mai beginnen, der aktuelle Zeitplan soll derzeit jedoch laut Brian Huh, Analyst bei IHS Markit, einen Start im Juli oder Ende Juni voraussagen.

iPhone 7 Review.

Kabelloses Laden und neue Logicboards ebenfalls mit Problemen

Doch nicht nur die Displays stellen das Unternehmen aus Kalifornien vor ungewünschte Probleme. Auch die Bauteile, welche für das kabellose Laden im iPhone 8 verantwortlich sind, sorgen derzeit angeblich für Kopfzerbrechen. Angeblich kämpfen die Lieferanten mit überhitzenden Komponenten.

Ein IDC-Analyst spricht des Weiteren davon, dass selbst das Logicboard für Schwierigkeiten sorgt. Ein neuartiges Design, welches eine kleinere Platine ermöglicht und so Platz für einen größeren Akku macht, soll hier die Ursache sein.

Jeff Pu, Consultant bei Yuanta Investment, sagt voraus, dass das iPhone 8 zwar im September vorgestellt werden könnte, eine Auslieferung des OLED-iPhone jedoch erst im November beginnen werde. Arthur Liao, Analyst bei Fubon Securities, ist etwas optimistischer und sieht eine Chance für den Beginn der Auslieferungen gegen Ende Oktober.

Erst gestern gab es Berichte vom in der Regel gut informierten KGI-Analysten Ming-Chi Kuo, der ebenfalls eine verspätete Auslieferung des iPhone 8 erwartet.

Quelle: Nikkei

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung