Neue Informationen aus Lieferantenkreisen sagen voraus, dass das iPhone 8 im Gegensatz zu anderen aktuellen iPhone-Modellen nur mit einer schwarzen Front ab Oktober oder November erhältlich sein wird.

Die neuen Details kommen von der japanischen Seite Mac Otakara (Google Übersetzung, via MacRumors). Den Lieferantenquellen und diversen Zubehörherstellern zufolge wird Apple das iPhone 8 nicht vor der ersten Hälfte von Apples 1. Geschäftsquartal 2018 ausliefern. Konkret bedeutet dies Oktober oder Anfang November 2017, was sich mit früheren Gerüchten deckt.

Gleichzeitig sagen die Quellen voraus, dass Apple lediglich ein Modell mit schwarzer Front ausliefern wird, da sie bislang nur Komponenten in dieser Farbe gesehen haben. Schon in der Vergangenheit war von nur eingeschränkten Farbvarianten die Rede.

An eine mögliche Positionierung des Touch-ID-Sensors in den seitlichen Knopf glaubt Mac Otakara des Weiteren nicht. Die Bauteile weisen angeblich keine dafür notwendige Technologie auf und in den Schutzhüllen ist keine Aussparung für den Knopf vorgesehen, welche einen direkten Kontakt des Knopfes mit dem Finger erlauben würde. Es wird daher immer wahrscheinlicher, dass Apple entweder den Sensor ins Display integrieren wird oder Touch ID im iPhone 8 komplett abschaffen wird. Die Seite geht aber nicht davon aus, dass Apple die Displayintegration gelungen ist.

Bilderstrecke starten(14 Bilder)
9 Tipps: So schießt du mit dem Smartphone bessere Fotos im Schnee

Displayschutz mit Aussparungen

Basierend auf den Bildern existierender Schutzfolien müssen sich Apples Zubehörhersteller mit neuen Sensoren auf der Front auseinandersetzen. Diese weisen ebenfalls darauf hin, dass Apple eine neuartige Gesichtserkennung vorstellen wird, für die entsprechende Aussparungen in den Schutzfolien notwendig werden.

Die Vorstellung des iPhone 8 soll zeitgleich mit dem iPhone 7s und 7s Plus Anfang September geschehen. Zu den möglichen Vorstellungsterminen gehört die erste oder zweite Septemberwoche. Konkret wäre es, in Anlehnung an die Vorjahre, beispielsweise Mittwoch, der 6. September – Montag, der 4. September ist Labor Day in den USA, was ein Event am direkt darauf folgenden Tag unwahrscheinlich macht – oder Dienstag, der 12. September 2017.

Quelle: Mac Otakara (Google Übersetzung) via MacRumors