iPhone 8: Angeblich mit Glasgehäuse und Edelstahlrahmen

Kaan Gürayer 10

Seit dem iPhone 5 setzt Apple auf Aluminum als Gehäusematerial. Beim iPhone 8 soll neuen Informationen zufolge aber eine Vorder- und Rückseite aus Glas samt Edelstahlrahmen zum Einsatz kommen. Für Apple wäre der Wechsel ein Schritt zurück in die Vergangenheit. 

iPhone 8: Angeblich mit Glasgehäuse und Edelstahlrahmen
Bildquelle: Flickr-Tyler (CC BY-SA 2.0).

Wie die DigiTimes unter Berufung auf taiwanische Quellen berichtet, soll Apple beim iPhone 8 ein Glasgehäuse verbauen, dessen Front- und Rückseite von einem Rahmen aus Edelstahl gehalten wird. Klingt bekannt? Ist es auch: Bereits beim iPhone 4 entschied sich der kalifornische Hersteller für so eine Konstruktion.

Im Gegensatz zum iPhone 4 soll es bei der kommenden iPhone-Generation aber ein neues Produktionsverfahren geben, wodurch der Edelstahlrahmen im iPhone 8 spürbar stabiler werden soll. Apples bekannte Strategie, sich nicht von einem Zulieferer abhängig zu machen, soll sich laut DigiTimes auch hier zeigen. Statt den Edelstahlrahmen beim Haus- und Hof-Lieferanten Foxcon zu bestellen, soll der Rahmen vom Unternehmen Jabil stammen.

Auch interessant: iPhone 7 im Test

Bilderstrecke starten
11 Bilder
Top-10-Handys: Aktuelle Smartphone-Bestseller in Deutschland.

Deckt sich mit bisherigen Informationen

Seit geraumer Zeit wird in der Gerüchteküche spekuliert, dass Apple beim neuen iPhone auf ein Glasgehäuse setzen könnte. Bereits Ende September 2016 berichtete der renommierte KGI-Analyst Ming-Chi Kuo davon, dass Apple zum gläsernen Gehäuse des iPhone 4 zurückkehren wird. Insofern decken sich die Informationen von DigiTimes mit der bisherigen Informationslage, gleichwohl sollte man natürlich auch dieses Gerücht mit der üblichen Portion Skepsis genießen.

Quelle: DigiTimes, via Apple Insider

iPhone 7 bei Saturn * iPhone 7 bei der Telekom *

iPhone 7 Review.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* gesponsorter Link