Branchenkenner Ming-Chi Kuo äußert sich zum iPhone 8: Wie er glaubt, arbeitet Apple an einer Gesichtserkennung, die langfristig Touch ID ersetzen könnte. Beim nächsten iPhone könnte Apple beide Technologien kombinieren

 

iPhone 8

Facts 
iPhone 8

Eine Gesichtserkennung als Sicherheitsfunktion bringt Schwierigkeiten mit sich, schreibt Kuo in einem Memo an Investoren. Das Schreiben liegt Macrumors vor.

Bevor der Hersteller vollständig auf diese Technologie umsteigen könne, erscheine eine Kombination aus Touch ID und Gesichtserkennung als eine stichhaltige  Lösung.

Für das angeblich rahmenlose Design beim nächsten Flaggschiff-iPhone muss Apple auch auf einen neuen Touch-ID-Sensor umsteigen, schreibt Kuo. Beim Sensor werde Apple dann auf eine „Unter-Panel-Bauweise“ setzen. Die aktuelle Technik beschreibt Kuo mit dem Begriff „Unter-Glas-Bauweise“.

Apple werde auch einen neuen Sensor für 3D-Touch verwenden. Grund dafür ist wohl das flexible OLED-Display, das Apple im nächsten iPhone verwenden will. Das müsse der Hersteller mit einem Metallteil zusätzlich verstärken und benötige deshalb einen feinfühligeren Sensor.

Quelle: Macrumors

iPhone 7 bei DeinHandy.de bestelleniPhone 7 Plus bei DeinHandy.de bestellen

iPhone 7 Review

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.