iPhone 8: KGI-Analyst zweifelt an Auslieferung im September

Holger Eilhard 1

Nachdem bereits diverse Analysten eine Auslieferung des iPhone 8 im September in Frage gestellt haben, bezweifelt auch KGI-Analyst Ming-Chi Kuo einen Produktionsstart vor Oktober.

iPhone 8: KGI-Analyst zweifelt an Auslieferung im September
Bildquelle: Thadeu Brandão.

Geht es nach dem in der Regel gut informierten Analysten von KGI Securities, wird Apple das iPhone 8 – zeitgleich mit dem iPhone 7s und iPhone 7s Plus – im September vorstellen. An eine zeitnahe Auslieferung erster Exemplare des OLED-Modells glaubt er jedoch nicht.

iPhone 7 Review.

Die Massenfertigung des iPhone 8 soll erst Oktober/November beginnen; bei früheren iPhone-Generationen geschah dies üblicherweise bereits im August/September. Kuo ist nicht der erste Analyst, der eine verspätete Auslieferung erwartet. Ähnliche Berichte machen bereits seit einiger Zeit im Internet die Runde.

Grund für die spätere Auslieferung sollen die neuen Komponenten für das iPhone 8 sein. Dazu gehören unter anderem das neue OLED-Display, ein aktualisierter A11-Chip, ein neues 3D-Touch-Modul und neue Front-Kameras, die Objekte im dreidimensionalen Raum erkennen können und sich damit für Augmented-Reality-Zwecke eignen sollen.

Darüber hinaus soll das Touch-ID-System, welches Apples gerne ins Display integrieren würde, für Probleme bei der Fertigung sorgen. Dementsprechend testet Apple derzeit diverse Prototypen, darunter Modelle mit Touch ID auf der Rückseite, sollte eine derartige Integration nicht möglich sein.

Kuo sieht in der Verspätung jedoch keinen Grund für eine geringere Nachfrage nach dem neu designten iPhone-Modell. Sollte die Auslieferung jedoch erst später beginnen, wird sich dies in geringeren Verkaufszahlen in Apples Quartalszahlen im Weihnachtsgeschäft niederschlagen. Kuo erwartet eine Knappheit des iPhone 8 bis ins Jahr 2018.

KGI sagte bislang 110 Millionen iPhone-Lieferungen für das zweite Halbjahr 2017 voraus. Aufgrund der erwarteten Engpässe des OLED-iPhone verringerte man die Vorhersage nun auf 80 bis 90 Millionen Einheiten.

Quellen: 9to5Mac, MacRumors

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung