Apple soll für 2017 drei verschiedene iPhone-Modelle planen: Ein „iPhone 7s“ und „7s Plus“ mit LC-Display und ein High-End-„iPhone 8“ mit OLED-Display. Ein Grund für die Aufteilung könnte sein, dass nicht genügend Maschinen für die OLED-Produktion bereitstehen.

 

iPhone 8

Facts 
iPhone 8

Apples Pläne für 2017: iPhone 7s (Plus) mit LCD, iPhone 8 mit OLED

Warum möchte Apple 2017 nur in einem von drei verschiedenen iPhone-Modellen ein OLED-Display verbauen? Immerhin liegen die Vorteile auf der Hand: OLED-Displays lassen sich flexibler gestalten, sodass ein „randloses“ Display ebenso möglich wäre wie eine „Edge“-Bauweise, die wir von den High-End-Samsung-Smartphones kennen. Tatsächlich soll Apple genau das fürs iPhone 8 planen. Ein Grund für die Aufteilung der Produktpalette könnte sein, dass Apple einfach eine größere preisliche Spannbreite abdecken, die iPhone-Familie somit weiter diversifizieren und letztendlich die Verkaufszahlen steigern möchte.

Bilderstrecke starten(14 Bilder)
9 Tipps: So schießt du mit dem Smartphone bessere Fotos im Schnee

Hersteller von OLED-Produktionsanlage schafft nur 10 im Jahr

Andererseits ist die Entscheidung aber wohl auch nicht ganz freiwillig gefallen. Bloomberg berichtet in einem aktuellen Artikel über das japanische Unternehmen Canon Tokki, das Maschinen für die Produktion von OLED-Displays entwickelt hat, die eine deutlich bessere Ausbeute bei der Herstellung als herkömmliche Methoden verspricht. Dank dieser Erfindung hat Canon Tokki mittlerweile quasi ein Monopol.

Das Problem ist aber: Das Unternehmen schafft es lediglich, jährlich rund zehn Exemplare der Maschinen, die pro Exemplar über 80 Millionen Euro kosten, herzustellen. Die Lieferzeiten betragen aktuell zwei Jahre, sodass die Kunden von Canon Tokki mit entsprechend viel Vorlauf planen müssen. Würden nun plötzlich sämtliche iPhones OLED-Displays benötigen, müssten Apples Zulieferer ihre Kapazitäten aber deutlich schneller erhöhen.

iPhone-8-Displays sollen exklusiv von Samsung stammen

Aktuell sieht es so aus, als würde Apple für das iPhone 8 OLED-Displays ausschließlich von Samsung beziehen; später sollen dann andere Hersteller wie LG Display hinzukommen – aber wohl erst dann, wenn mehr Maschinen bereitstehen. Bis dahin wird Apple offenbar parallel auf LC- und OLED-Displays setzen.

Quelle: Bloomberg

iPhone 7 bei DeinHandy.de bestellen

iPhone 7 Plus bei DeinHandy.de bestellen

iPhone 7 Review

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.