Zur Enttäuschung vieler Nutzer verzichtete Apple beim iPhone 7 erneut auf Wireless Charging. Mit der kommenden Generation soll es schließlich so weit sein — die Zeichen stehen gut.

 

iPhone 8

Facts 
iPhone 8

Bei der Android-Konkurrenz ist kabelloses Laden längst nichts Neues mehr. Apple hingegen verwendete die Technologie erstmals in der Apple Watch — das iPhone muss nach wie vor per Kabel mit Energie versorgt werden. Dies könnte sich mit dem iPhone 8 ändern, denn das Wireless Power Konsortium hat ein neues Mitglied: Apple. Besagte Organisation fördert die induktive drahtlose Energieübertragung und ist unter anderem für die Qi-Standards verantwortlich.

Smartphones der Android-Konkurrenz sind bereits seit einiger Zeit mit Wireless Charging ausgestattet. Insbesondere Samsung trieb die Technologie im Zuge des Galaxy S6 und S7 voran — langsam wird es also Zeit, dass auch Apple nachzieht. Sollte das nächste iPhone also tatsächlich mit Wireless Charging kommen, wird die Strategie von Apple klar: Das Unternehmen wollte die Technologie erst im kleineren Rahmen, an der Uhr, „testen“, bevor sie auf das Zugpferd iPhone kommt.

iPhone 7 bei DeinHandy.de bestellen iPhone 7 bei Saturn bestellen

Erst vor Kurzem kursierten Gerüchte um ein Zubehörteil für das iPhone 8, das dem kabellosen Laden dienen, im Lieferumfang jedoch nicht enthalten sein soll. Damit würden zusätzliche Kosten anfallen, sollten Kunden das Feature nutzen wollen. Die Rückseite des Smartphones bestehe aus Glas — zu erwarten ist eine vollständige Überarbeitung des Designs. Neben dem neuen Flaggschiff soll es auch eine Art „iPhone 7s“ in bekanntem Gewandt und ohne kabelloses Laden geben.

Auch interessant: iPhone 7 im Test

iPhone 7 Review

Gleiches Vorgehen bei Keramikgehäuse?

Mit dem Keramikgehäuse der Apple Watch Series 2 könnte Apple eine weitere Technologie von der Uhr auf das Smartphone übertragen. Die Zirkonia-Keramik wurde bereits vor einigen Jahren von Apple patentiert und mit der letzten Generation der Armbanduhr in Kleinserie auf den Prüfstand gestellt. Bewährt sich das Material, ist ein iPhone mit Keramikgehäuse nicht unwahrscheinlich. Ob es bereits mit dem kommenden Modell so weit sein wird, bleibt abzuwarten.

Quelle: IHS Technology