iPhone 8: Neue Patente zeigen rahmenloses Display mit Touch ID

Simon Stich

Kommt das iPhone 8 mit Touch-ID-Sensor integriert in einem rahmenlosen Display? Apple hat heute gleich zwei Patente zugesprochen bekommen, die das nahelegen könnten.

Das iPhone 8 wird auf der ganzen Welt mit Spannung erwartet. In der Gerüchteküche fängt es so langsam kräftig an zu brodeln. Es werden spannende Monate, so viel steht fest. Jetzt hat der Konzern gleich zwei Patente zugesprochen bekommen, die auf mögliche Features des kommenden iPhones hinweisen könnten. Ein leicht geschwungenes Display, das an den Seiten ohne Rand auskommt – und ein Touch-ID-Fingerabdrucksensor, der sich unterhalb des Displays befindet.

Samsung Galaxy S8 Plus vs. iPhone 7 Plus im Vergleich: Groß und größer.

Touch ID im Display integriert

Bilderstrecke starten(15 Bilder)
Top 15: Diese Smartphones strahlen am stärksten

Vor einem Monat hieß es aus Kreisen des Zulieferers Foxconn, dass Apple an zwei Prototypen des iPhone 8 arbeitet. Einer davon hat den Touch-ID-Fingerabdrucksensor direkt im Display integriert, während ein anderer diesen auf der Rückseite des Geräts platziert hat. Den Berichten zufolge soll sich Apple letztendlich für die integrierte Variante entschieden haben.

Genau darauf spielt das erste Patent an, das Apple heute zugesprochen bekommen hat. Hier ist der Touch-ID-Sensor direkt im Display integriert. Auch Samsung hatte beim Galaxy S8 mit dieser Technik experimentiert, sich letztendlich aber doch dagegen entschieden. Die Entwicklung hätte zu viel Zeit gebraucht, hieß es.

iPhone 8 ohne seitliche Rahmen?

Beim zweiten Patent mit der Nummer 9.652.096 geht es ganz trocken um eine „Reduzierung des Rahmenbereichs eines Geräts“. Auf den wie immer sehr allgemein gehaltenen Zeichnungen ist ein geschwungenes Edge-to-Edge-Display zu sehen. In der Beschreibung des Patents heißt es, dass die berührungsempfindliche Fläche damit weiter an den Rand des Geräts verschoben wird.

Ein integrierter Touch-ID-Sensor und ein Display ohne seitliche Rahmen könnten Merkmale des iPhone 8 werden. In den Patenten werden natürlich keine spezifischen Geräte genannt – ein Touch-ID-Sensor im Screen könnte auch für kommende iPads interessant sein. In der aktuellen iPad-Generation ist das Feature natürlich noch nicht zu finden.

iPhone 8: Präsentation wohl im September

Apple geht nach wie vor davon aus, das iPhone 8 im September 2017 der Öffentlichkeit vorzustellen. Immer wieder hatte es in der letzten Woche Berichte über eine mögliche Verzögerung gegeben. Apple-Zulieferer hatten zuletzt bestritten, dass es eine Verzögerung geben wird. Nun heißt es, Apple könnte die Massenproduktion erst im Oktober oder November hochfahren.

Quelle: Patently Apple via 9to5Mac

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung