Die Berichte ums Display des iPhone 8 reißen weiterhin nicht ab. Neue Gerüchte besagen, dass Apple auf ein Seitenverhältnis von 18:9 setzen wird.

 

iPhone 8

Facts 
iPhone 8

Wie DigiTimes berichtet, wird das 5,8-Zoll-Display des derzeit als iPhone 8 bezeichneten Smartphones statt des seit einiger Zeit klassischen 16:9-Format mit einem Seitenverhältnis von 18:9 ausgestattet sein. Dies bedeutet, dass das Display länger beziehungsweise höher als bislang üblich sein wird.

Für Apps, die Inhalte wie zum Beispiel Listen anzeigen, bedeutet dies, dass mehr Informationen angezeigt werden können. Videos, die nicht im 18:9-Format gefilmt wurden, werden mit schwarzen Balken an den Seiten dargestellt. Optional könnte eine Zoom-Funktion vorhanden sein, um den Bildschirm zu füllen.

DigiTimes sagt weiter, dass vor allem Samsung Display, der weltweit größte OLED-Hersteller, die Initiative ergriffen hat, um Smartphone-Displays im 18:9-Format zu produzieren. Andere Hersteller werden erst in der zweiten Hälfte 2017 nachziehen. Bereits vor einigen Monaten wurde bekannt, dass Samsung Display Apples Exklusivpartner für die Produktion der kommenden iPhone-Displays sein wird. Samsungs Galaxy S8 bietet ebenfalls ein 18:9-Seitenverhältnis.

Bilderstrecke starten(14 Bilder)
9 Tipps: So schießt du mit dem Smartphone bessere Fotos im Schnee

Kein Homebutton im iPhone 8

Gleichzeitig berichtet DigiTimes in Berufung auf die Economic Daily News (EDN) erneut, dass das iPhone 8 keinen Homebutton besitzen wird. Laut dem Bericht wird der Fingerabdrucksensor ins Display integriert sein.

Seit vielen Wochen gibt es immer wieder Gerüchte, wo Apple den Sensor im nächsten iPhone unterbringen wird. Neben dem ins Display integrierten Touch-ID-Sensor gab es Berichte über einen Sensor auf der Rückseite oder gar in den seitlich angebrachten Ein-/Ausschalter.

iPhone 7 Review

Der Report beschreibt des Weiteren das Vorhandensein eines Infrarot-Sensors, der in Kombination mit der klassischen Kamera Augmented-Reality-Anwendungen ermöglichen soll.

Quelle: DigiTimes 1, 2

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.