Das iPhone 8 bietet eine „Schnell aufladen“-Funktion – für die der Benutzer laut Apple ein USB-C-auf-Lightning-Kabel für 29 Euro und ein Netzgerät für mindestens 59 Euro kaufen muss. Wer nur 25 Euro ausgibt, erhält aber das gleiche Resultat.

 

iPhone 8

Facts 
iPhone 8

iPhone 8: Das erste iPhone mit „Schnell aufladen“-Funktion – oder?

Im Lieferumfang des iPhone 8 enthalten ist lediglich ein 5-Watt-Netzgerät, mit dem der Benutzer das Gerät in „normaler“ Geschwindigkeit aufladen kann. Gleichzeitig ist das iPhone 8 aber das erste iPhone mit einer von Apple auch als solcher beworbenen „Schnell aufladen“-Funktion, mit der sich der Akku innerhalb von 30 Minuten zur Hälfte aufladen lässt, wie Apple in einem Support-Dokument verspricht. Dort ist auch die Rede davon, dass dies mit einem Apple-29-Watt-, -61-Watt- oder -87-Watt-Netzteil, einem anderen USB-C-Netzteil, das USB Power Delivery unterstützt und einem USB-C-auf-Lightning-Kabel möglich ist.

iPhone 8 im Test

Ein 29-Watt-Netzteil, das Apple fürs MacBook verkauft, kostet im Apple Store 59 Euro, ein USB-C-auf-Lightning-Kabel verkauft Apple für 29 Euro. Wer die „Schnell aufladen“-Funktion also mit Original-Apple-Hardware nutzen möchte, muss insgesamt fast 90 Euro dafür bezahlen. Doch Tests zeigen, dass das nicht wirklich gut investiertes Geld ist.

Mehr zum Thema:

Bilderstrecke starten(14 Bilder)
9 Tipps: So schießt du mit dem Smartphone bessere Fotos im Schnee

iPad-Netzgerät beschleunigt Aufladen deutlich

Schon seit Jahren ist bekannt, dass das Original-Apple-iPhone-Netzteil recht schwach auf der Brust ist: iPhones lassen sich schon seit einiger Zeit mit leistungsstärkeren Netzteilen schneller aufladen; beispielsweise mit dem 12-Watt-Netzteil fürs iPad. Und offenbar benötigt auch das iPhone 8 im Schnell-aufladen-Modus kaum mehr Leistung: Eine Grafik zeigt, dass die Aufladung mit 29-, 61- und 87-Watt-Netzteilen und USB-C-auf-Lightning-Kabel kaum schneller funktioniert als mit einem 12-Watt-Netzteil und einem herkömmlichen USB-auf-Lightning-Kabel.

Daher lohnen sich die Mehrausgaben überhaupt nicht. Wer bereits ein iPad hat, kann einfach dessen Netzteil verwenden und muss zusätzlich überhaupt nichts bezahlen. Ansonsten gibt es das iPad-12-Watt-Netzteil im Apple Store für 25 Euro – so lassen sich fast 65 Euro sparen. Letztendlich stellt sich die Frage, ob es Apple immer noch nötig hat, dem iPhone nur ein 5-Watt-Netzteil beizulegen ...

Anders ist es übrigens bei einem iPad Pro: Hier bietet ein 29-Watt-Netzteil mit USB-C-auf-Lightning-Kabel tatsächlich ein deutlich schnelleres aufladen. Bei einem iPhone scheint so viel Leistung aber eben gar nicht nötig zu sein.

Florian Matthey
Florian Matthey, GIGA-Experte.

Ist der Artikel hilfreich?