Nachdem seit einigen Tagen die Gerüchte über Apples Probleme mit der Integration von Touch ID ins Display die Runden machen, mehren sich nun Berichte, die den Sensor auf der Rückseite zeigen.

 

iPhone 8

Facts 
iPhone 8

Das neue Foto der technischen Zeichnung, welche die angebliche Rückseite des iPhone 8 zeigt, kommt wieder einmal von Sonny Dickson, der in der Vergangenheit des Öfteren exklusiven Zugang zu Apples Lieferanten hatte und so neue Details leaken konnte.

Die Zeichnung zeigt eine kleine Öffnung unterhalb der Aussparung für das Apple-Logo, welche auf den auf die Rückseite gewanderten Touch-ID-Sensor hinweist. Grund hierfür könnten die technischen Probleme sein, die Apple und die Zulieferer angeblich bei der Integration ins Display hat. Ebenfalls zu sehen ist das nun vertikal orientierte Dual-Kamera-System.

Die Maße werden mit 149,5x72,5 mm angegeben. Zum Vergleich: das iPhone 7 misst 138,3x67,1 mm. Das iPhone 8 wäre damit nur ein bisschen größer als das aktuelle 4,7-Zoll-iPhone.

iPhone 7 Review

Technische Zeichnung mit fragwürdigen Innereien

Das angebliche Foto ist allerdings nicht ohne Kritik. So zeigte Steve Hemmerstoffer, auch bekannt als OnLeaks, einige Probleme mit dem Bild auf.

Viele interne Details der angeblich neuen Rückseite decken sich mit dem iPhone 7 Plus. Dies könnte darauf hinweisen, dass es sich bei der Zeichnung lediglich um ein in Photoshop modifiziertes Bild handelt.

Möglicherweise handelt es sich bei dem geleakten Design lediglich um einen der vielen Prototypen, den Apple derzeit testet oder in der Vergangenheit genutzt hat. Erst gestern berichtete Bloombergs Mark Gurman über eine Reihe von verschiedenen Varianten, dessen Eigenschaften Apple in Erwägung zieht. Neben einem Modell mit Glasrückseite testet das Unternehmen angeblich auch ein Modell mit einer Rückseite aus Aluminium.

Quellen: Sonny Dickson, OnLeaks