Eines von drei neuen iPhone-Modellen, die Apple für das Jahr 2017 plant, soll sich einem Bericht zufolge kabellos aufladen lassen. Kunden müssen aber zusätzliches Geld investieren.

 

iPhone 8

Facts 
iPhone 8

Für das von der Gerüchteküche „iPhone 8“ oder „iPhone X“ getaufte Gerät plant Apple angeblich ein komplett neues Design: Eine Rückseite aus Glas soll kabelloses Aufladen möglich machen. Das japanische Portal Mac Otakara (via Appleinsider) will erfahren haben, dass der Hersteller hierzu ein Zubehörteil nutzen will. Der Ladepuck soll dem neuen Gerät allerdings nicht beiliegen.

iPhone 7 Review

iPhone 7 bei DeinHandy.de bestelleniPhone 7 Plus bei DeinHandy.de bestellen

Für das Ladezubehör könnte Apple auf Technologien und Zulieferer zurückgreifen, die bereits beim Lademechanismus der Apple Watch zum Einsatz kommen.

Das neuartige iPhone 8 soll Mac Otakara zufolge ein 5-Zoll-Display besitzen. Bisherige Gerüchte gingen von einem größeren Bildschirm aus: Diagonalen von bis zu 5,8 Zoll wurden diskutiert.

Neben dem neuen Flaggschiff-Telefon soll es auch eine Art „iPhone 7s“ geben. Der Hersteller plant angeblich Modelle mit 4,7- und 5,5-Zoll-Displays, die ohne Glasrücken und kabelloses Aufladen auskommen sollen.

Und noch etwas soll sich im Vergleich zum iPhone 7 ändern: Der Lightning-Adapter für Kopfhörer mit 3,5-mm-Klinkenstecker soll bei der nächsten iPhone-Generation nicht mehr im Lieferumfang enthalten sein.

Kabelloses Aufladen ist seit langem ein Industriestandard. Besonders „Qi“ wird von zahlreichen Smartphones unterstützt. Apple hatte erste Schritte in Richtung Kabelloszukunft mit der Apple Watch gemacht: Die lässt sich seit Anfang an mit einem magnetischen Ladepuck laden. Eine direkte Steckverbindung ist nicht notwendig.

Bis man Akkus wahrhaft kabellos, also ganz ohne Ladepucks, Docks und anderem Zubehör aufladen kann, wird jedoch noch einige Zeit vergehen. Immerhin: Es gibt bereits Technologien, mit denen das möglich wäre – Energie lässt sich zum Beispiel über ein WLAN-Signal übertragen. Und die sind zum Teil sogar schon recht alt. Bis zur Marktreife wird es allerdings noch eine Weile dauern. Apples Ladezubehör dürfte da schneller sein.

Quelle: Appleinsider