Massenproduktion verzögert sich: iPhone-8-Verfügbarkeit vielleicht monatelang begrenzt

Florian Matthey 7

Nachdem es zuletzt hieß, dass Zulieferer in Asien Entwarnung geben, ist jetzt erneut zu hören, dass sich die Massenproduktion des iPhone 8 verzögern wird. Apple will das Gerät aber offenbar trotzdem im September präsentieren.

iPhone-8-Massenproduktion vielleicht erst im November

Erst vor wenigen Tagen lasen wir, dass Apple-Zulieferer in Asien meinen, mit iPhone-8-Komponenten im Zeitplan zu liegen, sodass nicht die Gefahr einer Verzögerung bestehe. Jetzt vermeldet mit dem Analysten Ming-Chi Kuo jedoch eine vertrauenswürdige Quelle, dass es sehr wohl eine Verzögerung geben wird – wenn auch „nur“ beim Start der Massenproduktion und nicht bei der Präsentation des Gerätes. Hier glaubt Kuo offenbar weiterhin an einen Termin im September.

iPhone 7 Review.

Allerdings werde Apple die Produktion möglicherweise erst im Oktober oder November richtig hochfahren können. Normalerweise geschieht dies bei neuen iPhones schon im August oder September. Das würde wohl bedeuten, dass das iPhone 8 wochen- oder gar monatelang nur in sehr begrenzten Stückzahlen erhältlich sein werde. Kuo meint, dass Apple in der zweiten Jahreshälfte 2017 deshalb nur 80 bis 90 Millionen iPhones verkaufen werde. Zuvor hatte er noch 100 bis 110 Millionen vorhergesagt.

Bilderstrecke starten(15 Bilder)
Top 15: Diese Smartphones strahlen am stärksten

Unklar, wie hoch Nachfrage sein wird

Allerdings hänge für die Auswirkungen auf die Verkaufszahlen auch viel davon ab, wie sehr sich die Nachfrage auf das neue Modell konzentrieren werde. Hier werde sich erst zeigen, wie sehr der neue 3D-Sensor auf der Vorderseite, der für Gesichtserkennung und AR-Features zum Einsatz kommen könnte, Kunden überzeugen werde, ob sie eine Verlagerung des Touch-ID-Sensors auf die Rückseite oder gar ein Wegfall abschreckt und wie sehr die Konkurrenz von dem neuen iPhone ablenken wird.

Der Gerüchteküche zufolge wird Apple neben dem iPhone 8 mit „randlosem“ OLED-Display und weiteren Features auch ein iPhone 7s (Plus) präsentieren, bei dem es sich „nur“ um ein Upgrade des iPhone 7 in einem ähnlichen Gehäuse handeln wird. Sollten die iPhone-8-Neuerungen die Kunden nicht so sehr überzeugen und sollte das Gerät nur in begrenzten Stückzahlen erhältlich sein, hätten Kunden mit dem iPhone 7s auch bei Apple selbst eine Alternative mit aktueller Hardware.

Quelle: Mac Rumors

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung