Schon seit Monaten hält sich das Gerücht, dass Apple im iPhone 8 erstmals auf ein OLED-Display setzen wird. Der Präsident des Apple-Zulieferers Sharp hat das jetzt bestätigt.

 

iPhone 8

Facts 
iPhone 8

Redeseliger Sharp-Präsident spricht über Apple-Pläne

Das nächstjährige iPhone-Modell soll bekanntlich deutlich mehr Neuerungen bringen, als es beim iPhone 7 der Fall war – unter anderem auch ein OLED-Display, das einen zumindest deutlich dünneren Rand als bisherige iPhones bekommen soll. Erst vor einem Monat hieß es, dass Sharp Zulieferer für dieses Display sein wird.

Tai Jeng-wu, seit der Übernahme von Sharp durch das Foxconn-Mutterunternehmen Hon Hai Precision Präsident des japanischen Herstellers, hat sich jetzt überraschend zu Details der nächsten iPhone-Generation geäußert. In seiner Dankesrede zur Verleihung eines Ehrendoktortitels der Universität Tatung erklärte Tai, dass das iPhone „sich fortentwickelt“ habe und als nächstes „von LTPS- zu OLED-Panels wechseln“ werde. LTPS ist eine Silizium-Form, die in TFT-LC-Displays zum Einsatz kommt.

Tai erklärte auch, dass er nicht wisse, ob das nächste iPhone „ein Hit“ werde. „Aber wenn Apple nicht diesen Weg einschlägt und sich wandelt, wird es keine Innovationen geben.“ Der Weg sei risikoreich, aber auch eine Chance.

Bilderstrecke starten(14 Bilder)
9 Tipps: So schießt du mit dem Smartphone bessere Fotos im Schnee

OLED hat Vor- und Nachteile

Diverse Apple-Konkurrenten, unter anderem Samsung, setzen auf OLED-Displays. Bei Apple kommt die Technologie bislang nur in der Apple Watch und offenbar auch in der Touch Bar des neuen MacBook Pro zum Einsatz. Ein Vorteil von OLEDs ist unter anderem die Tatsache, dass sich Displays flexibel gestalten lassen – wie in Samsungs „edge“-Modellen. Auch ist der Stromverbrauch niedriger, da die Displays ohne separate Hintergrundbeleuchtung funktionieren. Allerdings sind OLED-Displays teurer und weniger langlebig als LCDs.

Quelle: Nikkei Asian Review

iPhone 7 bei DeinHandy.de bestellen

iPhone 7 Plus bei DeinHandy.de bestellen
iPhone 7 Review

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.