Die Nachrichtenagentur Bloomberg hat im Rahmen ihres Profils von Apples Chip-Chef Johny Srouji auch Details zu Apples zukünftigen Chip-Plänen verraten: Das iPad Air 3 und das iPhone 5se sollen einen Apple-A9X- und Apple-A9-Chip bekommen.

 

iPhone SE

Facts 
iPhone SE

In dem umfassenden Artikel zu Johny Srouji versteckt sich auch eine bisher unbekannte Information: Die Nachrichtenagentur zitiert eine nicht namentlich genannte Quelle, die Details zu den Chips der zukünftigen iPad- und iPhone-Modelle kennt.

Wenig überraschend ist, dass das iPad Air 3 den Apple-A9X-Chip bekommen wird, der bereits im iPad Pro zum Einsatz kommt. Bestätigt hatte das bisher allerdings niemand. Interessanter ist aber vor allem die Information zum neuen 4-Zoll-iPhone, das die Gerüchteküche mittlerweile „iPhone 5se“ nennt: Dieses werde ebenso wie das iPhone 6s mit einem Apple-A9-Chip arbeiten.

Bezüglich des iPhone 5se waren die Informationen bislang widersprüchlich – zum Teil war vom Apple A9 die Rede, zum Teil vom Apple A8, den das Unternehmen verwenden sollte, um das neue Gerät stärker vom mutmaßlich teureren iPhone 6s abzuheben. Bloombergs Quellen sind allerdings üblicherweise gut informiert, so dass begründete Hoffnung auf die aktuellste Chip-Generation in dem neuen iPhone besteht.

Lesetipp: Überblick zum iPhone 5se

 

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Florian Matthey
Florian Matthey, GIGA-Experte.

Ist der Artikel hilfreich?