iPhone SE 2: Hiobsbotschaft für Fans des günstigen Apple-Smartphone

Holger Eilhard 7

Seit Monaten mehren sich die Gerüchte um Apples kleinstes und günstigstes iPhone-Modell. Fans des iPhone SE und insbesondere dem erwarteten Nachfolger müssen aber jetzt tief durchatmen, wenn man neuen Berichten glauben darf.

iPhone SE 2: Hiobsbotschaft für Fans des günstigen Apple-Smartphone
Bildquelle: GIGA.

iPhone SE 2: Pläne für neues Mini-Smartphone angeblich gestrichen

Besagten die jüngsten Berichte, dass Apple weiterhin an einem direkten Nachfolger des kleinen iPhone SE arbeitet, überbringt der Hüllenhersteller Olixar nun schlechte Nachrichten. So soll Apple die Pläne für die Produktion eines neuen kleinen iPhone gestrichen haben. Auf ein günstiges iPhone im 4-Zoll-Format mit aktueller Technik sollte daher nicht länger gewartet werden. Olixar konnte in den vergangenen Jahren bereits die Designs des iPhone X, iPhone 7, Galaxy S9, Galaxy Note 7 und Galaxy Note 8 korrekt vorhersagen. Ähnliche Zweifel an der Zukunft des kleinen iPhone äußerte auch schon der in der Regel gut informierte Analyst Ming-Chi Kuo im Januar.

Zuletzt war sich die Gerüchteküche nicht einig darüber, wie ein iPhone SE 2 aussehen könnte. Während einige Beobachter von einem Update der Innereien mit dem bekannten Design ausgingen, besagten andere Berichte, dass Apple ein „iPhone X Mini“ vorstellen könnte.

Stattdessen soll sich das neue 6,1-Zoll-iPhone mit LCD-Technik an die Käufer richten, die ein günstiges und dennoch aktuelles Apple-Smartphone suchen. Erst vor einigen Tagen gab es Berichte, dass Apple unter anderem den Preis für den Einstieg in die iPhone-Welt in diesem Jahr senken will.

So könnte, sollte Apple dennoch an Plänen für eine aktualisierte Version festhalten, ein iPhone SE 2 aussehen:

Bilderstrecke starten
6 Bilder
iPhone SE 2: So soll das neue Kompakt-Smartphone aussehen.

iPhones 2018: Unklarheit über Gehäuse

Während Olixar das Ende eines iPhone SE 2 vorhersagt, kann der Hersteller einige Fragen über die drei erwarteten iPhone-Modelle in diesem Jahr nicht beantworten. Zur Erinnerung: Neben dem 6,1-Zoll-Modell mit LCD sagten Analysten einen direkten Nachfolger des iPhone X mit 5,8-Zoll-Display und ein „iPhone XI Plus“ mit 6,5-Zoll-Bildschirm voraus. Letztere sollen über ein OLED-Panel verfügen.

Während davon auszugehen ist, dass alle drei Modelle über eine Glasrückseite für kabelloses Laden verfügen werden, ist derzeit unklar, welche Kamera das Plus-Modell erhalten soll. In den vergangenen Wochen war die Rede davon, dass Apple dem großen iPhone drei Kameras auf der Rückseite spendieren soll. Wie dies aussehen könnte, hat in der Android-Welt Huawei mit dem P20 Pro gezeigt.

Beim LCD-Modell wird hingegen weiterhin eine einzelne Kamera erwartet. Aber auch das günstigste iPhone könnte damit einen Porträtmodus ermöglichen. Darüber hinaus sagten Analysten bereits voraus, dass Apple auf 3D Touch aus Kostengründen verzichten wird.

Quelle: Forbes via Cult of Mac

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung