iPhone SE: Und die Größe spielt doch eine Rolle

Sebastian Trepesch 1

Die iPhones, sie werden dieses Jahr wohl wieder ein Stück größer. Dabei sehnen sich doch einige iPhone-Besitzer nach einem kleinen Modell, sprich: einem iPhone-SE-Nachfolger. Das zeigte zumindest unsere Leserumfrage.

Nein, nicht der günstige Preis war der Hauptgrund, weshalb sich die Teilnehmer unserer Umfrage ein iPhone SE kauften. Mit 71 Prozent wurde die Größe als wichtigstes Entscheidungskriterium für den Kauf genannt. Mit 4 Zoll Bildschirmdiagonale hat das kleinste aktuelle Apple-Smartphone anscheinend immer noch seine Fans. Freilich, der günstigere Preis spielt auch eine Rolle. Als Hauptgrund für den Kauf nannten dies aber nur 18 Prozent.

Der aktuellen Gerüchtelage nach stellt Apple dieses Jahr drei neue, größere Smartphones vor, mit Minimum 5,8 Zoll Bildschirmdiagonale. Das Gehäuse-/Display-Verhältnis wird dem iPhone X gleichen und damit deutlich besser ausfallen als noch bei dem iPhone iPhone SE und iPhone 8 mit dem verschwenderisch genutztem Raum über und unter dem Display. Das Gehäuse wächst also verhältnismäßig wenig. Siehe auch den Vergleich von iPhone 8, 8 Plus und X.

Nachfolger für das iPhone SE gesucht

Trotzdem, auch iPhone 8 und iPhone X scheinen vielen iPhone-SE-Besitzern noch zu groß zu sein. Von denen, die ihr kleines Smartphone noch dieses Jahr gegen ein neues ersetzen wollen, möchten

  • 84 Prozent einen Nachfolger des iPhone SE in ähnlicher Größe,
  • 5 Prozent ein größeres iPhone 2018,
  • 8 Prozent ein bereits verfügbares Modell (iPhone 7, 8 etc.) und
  • 3 Prozent ein Android-Smartphone.

Allerdings plant erst ein Drittel der Umfrageteilnehmer mit iPhone SE, sich in diesem Jahr ein neues Gerät zu kaufen. Knapp ein weiteres Drittel ist sich noch nicht sicher, während das letzte Drittel 2018 keine Anschaffung plant. Letzteres verwundert nicht: 95 Prozent (!) der SE-Besitzer sind mit ihrem Gerät sehr zufrieden oder zufrieden. Unzufrieden sind 0 Prozent.

Dennoch gibt es natürlich Wünsche für das nächste Modell, die das aktuelle iPhone SE nicht erfüllt. Am häufigsten wird der fehlende Spritzwasserschutz am iPhone SE kritisiert. Weitere Kritikpunkte sind: kein 3D-Touch, kein kabelloses Laden und – dann doch das kleine Display.

Ein iPhone-SE-Nachfolger könnte Gerüchten zufolge tatsächlich bald erscheinen. Ob der dann tatsächlich ein größeres Display bei gleichbleibender Gehäusegröße bringt, ist fraglich. Im Gegensatz zu den großen iPhones 2018 gibt es zu einem SE-Nachfolger keine Gehäuse-Dummys oder konkretere Anhaltspunkte.

Das schmälert die Hoffnungen für eine attraktive Neuauflage.

Bilderstrecke starten(23 Bilder)
5,8 Zoll = 5,5 Zoll? Displayfläche von iPhone X und iPhone 8 Plus ist fast identisch

Die Umfrage lief bislang rund eineinhalb Wochen und richtete sich an iPhone-SE-Besitzer. Über 700 Teilnehmer stimmten bislang ab – auf GIGA APPLE eine vergleichsweise mäßige Anzahl, was zeigt, dass das iPhone SE zumindest bei der Mehrheit unserer Leser nicht mehr die große Rolle spielt. Bei den oben genannten Prozentangaben haben wir die herausgerechnet, die kein iPhone SE besitzen.

Umfrage: Was spricht für das iPhone SE?

Das iPhone SE kommt in die Jahre. Uns interessiert: Was sagen die Käufer über das Smartphone? Und warum haben sie überhaupt genau dieses Modell gewählt?

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung