Tim Cook: iPhone-SE-Nachfrage „höher als erwartet“

Florian Matthey 16

Die iPhone-Verkaufszahlen sind erstmals rückläufig – und auch fürs aktuelle Quartal sagt Apple ein Umsatzminus voraus. Das iPhone SE kann den Rückgang also nicht aufhalten. Dennoch spricht Tim Cook von einer „sehr starken“ Nachfrage für das neue iPhone.

Tim Cook: iPhone-SE-Nachfrage „höher als erwartet“
Bildquelle: GIGA.

Mit dem iPhone 6 (Plus) konnte Apple eine seit langem bestehende Nachfrage nach größeren iPhone-Displays erstmals bedienen – was ein Grund dafür ist, warum das Gerät sich so gut verkaufte, dass das iPhone 6s (Plus) damit kaum mithalten kann. Gleichzeitig bestand aber weiterhin eine Nachfrage nach günstigeren, kleineren iPhones, die Apple seit März mit dem iPhone SE mit aktueller Hardware bedient.

Das reicht ganz offensichtlich nicht aus, um die im Vergleich zum Vorjahr allgemein sinkende iPhone-Nachfrage auszugleichen. Isoliert betrachtet ist die Nachfrage für das neue 4-Zoll-iPhone laut Apples CEO Tim Cook aber „sehr stark“, wie er im Anschluss an die Bekanntgabe des jüngsten Quartalsergebnisses erklärte.

Insgesamt sei die Nachfrage sogar höher, als es Apple selbst erwartet habe. Aufgrund dessen gebe es beim iPhone SE aktuell auch noch Lieferengpässe – tatsächlich ist das Gerät in Apples Online Store aktuell erst binnen zwei bis drei Wochen lieferbar, während andere Produkte binnen 24 Stunden erhältlich sind.

Bilderstrecke starten
12 Bilder
Top 10: Diese Smartphones müssen in Deutschland am häufigsten repariert werden.

Video: iPhone SE im Test

iPhone SE im Test.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung