1 von 24

Ein Bildschirm mit einer Bildschirmdiagonale von 5,8 Zoll ist größer als ein Bildschirm mit 5,5 Zoll. Das ist ein Fakt, der … ja, der gar nicht immer zutrifft! Denn auf die Displayfläche hat außerdem das Seitenverhältnis Einfluss. Und eigentlich muss man bei dem iPhone X noch den Notch und die abgerundeten Ecken herausrechnen, um auf die Nutzfläche zu kommen.

Auf den folgenden Seiten zeigen wir verschiedene Apps und Inhalte auf iPhone X, iPhone 8 Plus und iPhone 7. Wie viel Inhalt ist auf welchem Modell zu sehen? Von App zu App ist das unterschiedlich.

Die Bildschirmfläche des iPhone X – so groß ist das Display

Bevor wir in die Praxis gehen, wollen wir die Bildschirmfläche ausrechnen. Denn durch das neue Seitenverhältnis von rund 9:19,5 (pixelgenau: 1125 x 2436) im Gegensatz zu den letzten iPhones mit einem Verhältnis 16:9 ist der Vergleich der Bildschirmdiagonale nur bedingt möglich. Die mathematischen Regeln hat mein Kollege Tuan bereits erklärt und Größenrechner im Netz helfen Rechenfaulen.

Das iPhone X kommt auf eine Fläche von 83,08 cm² – unbereinigt. Für Notch und abgerundete Ecken ziehen wir noch knapp 1,8 cm² ab. (Für die Berechnung mussten wir nachmessen, die Werte sind somit nicht pixelgenau.) Insgesamt kommen wir dadurch auf 81,3 cm². Im Vergleich mit dem iPhone 8 Plus bedeutet das: Eigentlich ist die Displayfläche des iPhone X leicht größer als die des iPhone 8 Plus, der Notch und die abgerundeten Ecken machen es aber etwas kleiner.

Displaydiagonale Bildschirmfläche
iPhone 7/8  4,7 Zoll  61,36 cm²
iPhone 7/8 Plus 5,5 Zoll  82,96 cm²
iPhone X (inkl. Notch) 5,8 Zoll 83,08 cm²
iPhone X (abzügl. Notch/Ecken) 5,8 Zoll ca. 81,3 cm²

Zudem kostet ein Bedienelement des iPhone X Platz: Oft zeigt ein Strich unten auf dem Display die Möglichkeit an, zum Homescreen zu wischen („Home screen indicator“). Diese Leiste könnte man noch zusätzlich von der Nutzfläche abziehen. Allerdings: Manchmal ist die Aussparung für den Balken groß, manchmal quasi nicht vorhanden und manchmal wird der Balken komplett ausgeblendet. Deshalb haben wir ihn nicht aus der Nutzfläche herausgerechnet.

Wie viel Inhalt auf das Display passt, ist tatsächlich unterschiedlich. Folgende vergleichende Screenshots und Fotos zeigen, wie sich das neue Seitenverhältnis auswirkt.