Apple arbeitet an vier neuen iPhones – doch es werden nicht alle erscheinen

Florian Matthey 4

Apple wird in diesem Jahr erneut mehrere neue iPhones veröffentlichen – da ist sich die Gerüchteküche recht einig. Ein Experte wirft jetzt aber die Vorhersagen bezüglich Display-Größe und Display-Technologien über den Haufen.

Apple arbeitet an vier neuen iPhones – doch es werden nicht alle erscheinen
Bildquelle: iDropNews.

iPhone-X-Nachfolger: Drei oder vier Größen?

Was kommt nach dem iPhone X? Die Gerüchteküche scheint sich bisher eigentlich recht einig zu sein, dass Apple für diesen Herbst neben einem direkten Nachfolger mit 5,8-Zoll-OLED-Display auch ein größeres iPhone mit 6,5-Zoll-OLED-Display plant. Zwischen diesen beiden werde sich ein günstigeres Modell mit 6,1-Zoll-Display einordnen, das mit herkömmlicher LCD-Technologie ausgestattet sein wird.

Der DigiTimes-Analyst Luke Lin will allerdings erfahren haben, dass diese Angaben nicht ganz korrekt sind: Apple teste aktuell sogar vier verschiedene Display-Größen – ein 5,7- bis 5,8-Zoll-LCD-iPhone, ein 6,0- bis 6,1-LCD-iPhone, ein 6,0- bis 6,1-OLED-iPhone und ein 6,4- bis 6,5-Zoll-OLED-iPhone. Apple werde aber nur drei von diesen Geräten veröffentlichen – wahrscheinlich das 6,4-Zoll-OLED-iPhone und die beiden LCD-Modelle.

Face ID und drahtloses Aufladen für alle Modelle

Alle Geräte würden drahtloses Aufladen unterstützen – alles andere wäre nach der Veröffentlichung von iPhone 8 und iPhone X wohl auch überraschend. Auch will Lin gehört haben, dass alle Geräte „3D-Sensoren“ bekommen – gemeint ist wohl das TrueDepth-Kamera-System für Face ID.

In gewisser Weise würde das von Lin beschriebene iPhone-Lineup besser zur von Apple beschriebenen Strategie passen: Die Vorhersage, dass das günstigste neue iPhone größer ist als ein teureres OLED-iPhone, war etwas überraschend. Zwar ist auch das iPhone 8 Plus größer als das iPhone X, allerdings setzt es sich durch sein Design deutlicher von diesem ab. Bei drei iPhones, die auf den ersten Blick ein identisches Design haben – ob es sich um ein OLED- oder LC-Display handelt, erkennen die meisten Kunden wohl erst auf den zweiten Blick – wäre die bisherige Strategie „größer = teurer“ eher sinnvoll.

So gut schlägt sich das iPhone X im Test:

iPhone X im Test.

Bis zur Veröffentlichung der diesjährigen iPhones werden natürlich noch einige Monate vergehen, und möglicherweise hat sich Apple selbst noch nicht im Einzelnen bezüglich aller Details entschieden. In der Vergangenheit hat DigiTimes aber schon mehrfach neue Apple-Produkte korrekt vorhergesagt. Welches dieser iPhones würdet ihr euch kaufen?

Quelle: DigiTimes via Phone Arena

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung