iPhone X bei Stiftung Warentest: Viel Lob, aber keine Empfehlung

Stefan Bubeck 2

„Das zer­brech­lichste iPhone aller Zeiten“ titelt die Stiftung Warentest – das ist nichts Neues. Aber wo sehen die renommierten Tester die Stärken und was empfehlen sie zum Kauf?

iPhone X bei Stiftung Warentest: Viel Lob, aber keine Empfehlung
Bildquelle: GIGA.

Die Berliner Stiftung Warentest hat das iPhone X geprüft und kommt zu einem gemischten Ergebnis. Das nach Apples eigenen Aussagen beste iPhone aller Zeiten bekommt keine uneingeschränkte Kaufempfehlung, denn ein wesentlicher Faktor ist der „happige“ Preis, der im Vergleich zu den Schwestermodellen iPhone 8 und 8 Plus bezahlt werden muss. Diese seien laut Stiftung Warentest durchaus eine Überlegung wert.

Stiftung Warentest zum iPhone X: Spitzen­platz der besten Smartphone-Kameras

Die guten Nachrichten zuerst: Die Test-Profis bestätigen, was zahlreiche Experten schon bescheinigt haben. Das iPhone X mischt in Sachen Kameraqualität ganz oben mit. Die „durchweg guten Fotos und Videos“ sichern dem Flaggschiff direkt den Spitzenplatz in der Liste der Stiftung Warentest.

Face ID funktioniere zuverlässig und ließ sich nicht durch Brillen oder Mützen verunsichern. Das deckt sich mit unseren Erfahrungen:

Face ID vs. Touch ID: Was schlägt sich besser?

Das längst als hervorragend bekannte Display (Sieger bei Displaymate) wird auch von der deutschen Test-Instanz ausdrücklich gelobt. Es sei „qualitativ über jeden Verdacht erhaben“ .

Bilderstrecke starten
8 Bilder
Alles Einstellungssache: So macht man optimale iPhone-Fotos.

iPhone X: Gehäuse und Akku enttäuschen

Den zu recht gefürchteten Falltest in der speziellen (Folter-)Trommel der Stiftung Warentest hat das iPhone X nicht überlebt. Drei Exemplare wurden gequält, zwei zeigten danach Streifen auf dem Display, eines ist auf der Rückseite zerbrochen. Das wird teuer, wie wir alle wissen.

Die Vorgänger, aber auch das iPhone 8 (Plus) seien robuster. Den Titel „zerbrechlichstes iPhone aller Zeiten“ hat vor einer Woche bereits die Versicherungsgesellschaft SquareTrade verliehen, dieser Negativrekord ist hier nochmals bestätigt worden. Es bleibt bei der Erkenntnis: Das iPhone X will mit Achtsamkeit bedacht werden und am besten in einer Hülle stecken. Wer ein unzerstörbares Chuck-Norris-Smartphone haben möchte, sollte sich lieber bei den Outdoor-Modellen aus der Android-Welt umschauen.

Kleiner Trost: Auch Samsungs Meisterstück, das leistungsstarke Galaxy Note 8, hat die Fall-Prozedur nicht ohne Blessuren überlebt.

Der Akku sei weniger ausdauernd als der des iPhone 8 oder des Dauerläufers Lenovo Moto Z Play. Vielleicht ein weiterer Hinweis auf eventuelle Software-Probleme bei iOS 11, die auch beim iPad zu kürzeren Laufzeiten führen? Das muss noch geklärt werden.

Am Ende bleibt ein durchwachsenes Fazit. Trotz des Lobs für Kamera und Display legt die Stiftung Warentest nahe, dass das stabilere und günstigere iPhone 8 für den Kaufinteressenten auch einen Blick wert ist. Unser Autor Johann Philipp hat sich für das iPhone 8 Plus entschieden, allerdings ohne vorher ein iPhone X in eine rotierende Trommel gesteckt zu haben. Es hat ihm aus anderen Gründen besser gefallen.

Quelle: Stiftung Warentest

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung