iPhone X: Ein Flop oder ein Erfolg?

Florian Matthey 4

Ist das iPhone X doch kein Erfolg? Über Weihnachten ließen Negativmeldungen aus Asien die Apple-Aktie abstürzen. Doch möglicherweise gab es nur eine Fehlinterpretation.

iPhone X: Ein Flop oder ein Erfolg?

iPhone X: Produktionskapazität angeblich zurückgefahren

Über Weihnachten tauchte das Gerücht auf, dass Apple die Pläne für die Produktion des iPhone X um 20 bis 30 Millionen Exemplare zurückgefahren habe. Analysten schraubten daher ihre Prognosen für iPhone-X-Verkaufszahlen zurück: Der hohe Preis des Flaggschiff-iPhone könnte dafür sorgen, dass die Nachfrage schnell wieder nachgelassen habe.

Angesichts dessen, dass das Gerät eigentlich Apples größter Verkaufsschlager sein sollte, war die Reaktion der Börse vorhersehbar: Der Kurs der Apple-Aktie fiel schlagartig von rund 175 auf rund 170 US-Dollar, Apples Zulieferer in Asien verloren zum Teil sogar um bis zu 40 Prozent an Wert.

Hier im Video könnt ihr euch einen Eindruck vom iPhone X verschaffen:

iPhone X im Test.

iPhone-X-Nachfrage tatsächlich niedrig?

Der Analyst Jun Zhang von Rosenblatt erklärt hingegen, dass Apple seinen Informationen zufolge die Produktion des iPhone X keineswegs zurückgeschraubt habe. Stattdessen habe lediglich die Produktion des iPhone 8 und iPhone 8 Plus nachgelassen – hier hätten einige Beobachter Meldungen aus Asien nur falsch interpretiert.

Dem könnten wiederum die Daten der Marktforscher von CIRP widersprechen: Diese haben ermittelt, dass die iPhone-X-Verkaufszahlen in den ersten 30 Tagen nach seiner Veröffentlichung niedriger waren als die summierten Verkaufszahlen des iPhone 8 und iPhone 8 Plus: In diesem Zeitraum hätten die iPhone-X-Verkaufszahlen rund 30 Prozent aller verkauften iPhones ausgemacht, die des iPhone 8 und iPhone 8 Plus zusammen rund 40 Prozent. Das iPhone 7 und iPhone 7 Plus hätten zusammen rund 20 Prozent erreicht.

Allerdings lässt sich diese Meldung wiederum dadurch relativieren, dass das iPhone X in den ersten 30 Tagen nach dem Verkaufsstart zumindest zeitweise nicht in ausreichenden Stückzahlen lieferbar war.

Wenn ihr ein iPhone X – oder auch ein iPhone 8 – zu Weihnachten bekommen haben solltet, solltet ihr euch folgende Bilderstrecke ansehen:

Bilderstrecke starten
10 Bilder
iPhone zu Weihnachten bekommen? 10 Dinge, die ihr sofort tun solltet.

Wird Apple iPhone-X-Verkaufszahlen nennen?

Letztendlich müssen wir wohl feststellen: Wie gut die iPhone-X-Verkaufszahlen wirklich sind, lässt sich kaum feststellen – auch aus dem Grund, dass es auch gar keinen Maßstab gibt, welche Verkaufszahlen „gut“ oder „schlecht“ wären, da Apple noch nie so viele neue iPhones auf einmal herausgebracht hat wie dieses Jahr.

Apple selbst hat sich zu den Verkaufszahlen von iPhone 8, iPhone 8 Plus und iPhone X noch nicht geäußert. Im Rahmen der Bekanntgabe der Ergebnisse des ersten Geschäftsquartals 2018, das die Monate Oktober bis Dezember 2017 umfasst, wird Apple wohl nur mitteilen, wie viele iPhones insgesamt über die Ladentische gingen – und nicht, wie groß der Anteil der einzelnen Modelle war. Auch dann werden Analysten und Investoren weiter raten müssen, wie erfolgreich die einzelnen Modelle sind.

Die Aufregung um die Weihnachtstage zeigt aber zumindest eines: Apple bleibt stark abhängig vom Erfolg und Misserfolg einzelner neuer iPhone-Modelle; nicht bestätigte Negativmeldungen können zu schnellen Kursabstürzen führen.

Quellen: PhoneArena, Bloomberg, Boy Genius Report, 9to5Mac

Weitere Themen

* gesponsorter Link