iPhone X: Retro-Hüllen im Design des iMac G3 und iPhone 2G vorgestellt

Holger Eilhard 2

In der vergangenen Woche feierte der iMac seinen 20. Geburtstag. Pünktlich dazu hat Zubehöranbieter Spigen eine Reihe von Retro-Hüllen für das iPhone X im Design des iMac G3 präsentiert, welche das aktuelle Smartphone-Flaggschiff im klassischen Design glänzen lassen.

iPhone X: Retro-Hüllen im Design des iMac G3 und iPhone 2G vorgestellt
Bildquelle: Spigen.

Spigen Classic C1: iPhone X im Design des iMac G3

Zubehörhersteller Spigen hat sich den iMac G3 genauer angesehen und diverse Farbkombinationen für eine iPhone-X-Hülle auserkoren. Wie The Verge anmerkt, hat man sich bei der Variante in Bondi-Blue anscheinend ein wenig im Farbton vergriffen.

Die Hüllen an sich bestehen aus zwei Teilen. Während im Inneren eine Plastikform mit nachgeahmten Bauteilen mögliche Stöße besser abfedern soll, gibt das Äußere der Hülle seine eigentliche Farbe und lässt gleichzeitig Einblicke auf besagtes Innenleben zu. Da es sich um eine Kunststoffhülle handelt, kann das iPhone X weiterhin kabellos geladen werden.

Aktuell bietet Spigen sieben Farbvarianten des Classic C1 an. Neben dem bereits erwähnten Bondi-Blue, stehen des Weiteren Graphite, Snow, Sage, Ruby, Grape und Blueberry zur Auswahl. Der Preis für eine Classic-C1-Hülle liegt bei 25 US-Dollar und kann über Indiegogo bestellt werden.

Spigen erklärt die Entstehung der neuen Hüllen in einem Video.

Spigen Classic C1 Mac-Inspired Case.

Classic One für iPhone X: Inspiration durchs Ur-iPhone

Neben dem Classic C1 bietet Spigen aber auch das Classic One an. Dies orientiert sich am Design des ersten iPhone mit dem silbernen und schwarzen Design der Rückseite. Da die Zubehörhersteller das Apple-Logo nicht selbst anbringen dürfen, gibt stattdessen eine Aussparung in der Hülle den Blick auf das Logo im Gehäuse des iPhone X frei.

Leider verkauft Spigen diese Hülle nicht einzeln, sondern nur in Kombination mit dem oben beschriebenen Classic C1. Der Preis dieses Kombi-Pakets liegt bei 35 US-Dollar.

Als sogenannte „Stretch Goals“, also Ziele bei Erreichen einer gewissen Zahl von verkauften Hüllen, stehen auch Versionen der Hüllen für das iPhone 8 und 8 Plus im Raum.

Warum sich Spigen dazu entschieden hat, die Hüllen nur über die Crowd-Funding-Plattform Indiegogo anzubieten, ist unklar. In Deutschland . Die Auslieferung der Hüllen soll noch Ende Mai beginnen. Da es sich bei dem Unternehmen um einen namhaften Zubehörhersteller handelt, ist es sehr wahrscheinlich, dass sich der Anbieter an sein Versprechen zur pünktlichen Lieferung der Retro-Hüllen hält. Wie gefallen euch die Designs?

Quelle: Indiegogo

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* gesponsorter Link