iPhone X: So befreit ihr die Animojis aus der Nachrichten-App

Florian Matthey 1

Die animierten Emojis des iPhone X – kurz: „Animojis“ – sind für einige Benutzer schon so etwas wie ein Highlight des neuen Apple-Smartphones geworden. Ein Entwickler hat es jetzt geschafft, sie aus der Nachrichten-App zu befreien.

iPhone X: So befreit ihr die Animojis aus der Nachrichten-App
Bildquelle: Apple.

iPhone-X-Animojis als eigenständige App: So geht’s

Animojis sind eigentlich nur ein lustiges Nebenprodukt des TrueDepth-Kamerasystems für Face ID: Die 3D-Gesichtserkennung macht es eben nicht nur möglich, sich mit dem eigenen Gesicht anzumelden. Eine Tracking-Funktion erlaubt es auch, das eigene Gesicht in Snapchat-Videos mit Masken zu versehen – oder eben animierte Emojis mit der eigenen Mimik zu steuern. Apples Video zeigt, wie das geht:

Animojis im iPhone X.

Apples Animojis lassen sich bisher allerdings nur innerhalb der Nachrichten-App nutzen, in der Benutzer 10-sekündige Clips erstellen und als Videos versenden können. Die Aufnahme längerer Videos ist nicht möglich – erst recht nicht außerhalb der Nachrichten-App.

Das hat auch die Entwickler Steven Troughton-Smith und Simon B. Støvring gestört. Troughton-Smith ist aufgefallen, dass es sich bei Animojis einfach um eine Benutzeroberfläche für Apples AvatarKit-Framework handelt, mit dem sich eigentlich eine eigenständige App verwirklichen lassen sollte. Støvring hat diese Idee aufgegriffen und prompt eine eigenständige App erstellt.

Bilderstrecke starten
8 Bilder
Apples neue Animojis im iPhone X - so funktionieren sie.

Animojis-App lässt sich nur über Umweg installieren

Das Problem ist aber, dass sich eine solche App nicht im App Store einreichen lässt, da sie eine von Apple nicht freigegebene Programmierschnittstelle nutzt. Wer die App trotzdem installieren möchte, kann dies über einen Umweg tun: Støvring hat den Quellcode bei GitHub veröffentlicht. Zur Installation auf dem iPhone X über die „Sideloading“-Methode müssen sich Benutzer erst einen kostenlosen Entwickler-Account bei Apple besorgen, Apples kostenlose Entwicklerumgebung Xcode auf einem Mac installieren und dann aus dem Quellcode eine fertige App erstellen.

Xcode
Entwickler: Apple
Preis: Kostenlos

Die App lässt sich dann über das USB-auf-Lightning-Kabel direkt aus Xcode heraus auf dem iPhone X installieren. Diese Methode ist natürlich etwas umständlich und nur für etwas versiertere Benutzer zugänglich – so dass weiterhin die Hoffnung besteht, dass Apple selbst Animojis bald aus der Nachrichten-App befreit. Eine Integration in die eigene Social-Video-App „Clips“ wäre beispielsweise eine Idee.

Quelle: via 9to5Mac

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung