iPhone X: So viele Smartphones hat Apple ausgeliefert

Holger Eilhard 3

Pünktlich zum Weihnachtsgeschäft präsentierte Apple wieder einmal eine Reihe neuer iPhones. Neue Zahlen versprechen nun, dass das iPhone X im vergangenen Quartal das meist ausgelieferte Smartphone war.

iPhone X: So viele Smartphones hat Apple ausgeliefert
Bildquelle: GIGA.

iPhone X: Apple soll 29 Millionen Geräte ausgeliefert haben

Das Weihnachtsgeschäft ist für viele Unternehmen die wichtigste Zeit im Jahr. Das ist auch beim iPhone-Hersteller nicht anders, der pünktlich dazu wieder einmal neue Smartphones, darunter auch das iPhone X, vorgestellt hatte. Laut den Analysten von Canalys soll Apple im vierten Quartal 2017 29 Millionen Exemplare des iPhone X ausgeliefert haben; 7 Millionen davon in China. Damit erhält das rahmenlose OLED-iPhone von Canalys den Titel des weltweit am meisten ausgelieferten Smartphones im Weihnachtsquartal 2017. Insgesamt sollen die Zahlen dennoch unterhalb der Erwartungen der Beobachter gelegen haben.

Canalys berichtet weiter, dass Apple Anfang November Probleme bei der Produktion hatte, welche man aber im Laufe des Monats und im folgenden Dezember lösen konnte. Dadurch sei es dem iPhone-Hersteller gelungen, die Nachfrage in einigen Regionen bereits zum Ende des Quartals zu befriedigen.

Laut den Analysten nutzen immer mehr iPhone-Nutzer die Möglichkeit, ihre alten Geräte zu weiterhin vergleichsweise hohen Preisen einzutauschen, um den hohen Preisen für ein neues iPhone X zu trotzen.

Gute Zahlen fürs iPhone 8, 7, 6s und SE

Neben dem aktuellen Flaggschiff, dem iPhone X, sollen aber auch die Auslieferungen der anderen angebotenen und mitunter älteren iPhone-Modelle gut gewesen sein. Grund sind laut den Analysten hierfür wenig überraschend die niedrigeren Preise. Konkrete Lieferzahlen nannte Canalys jedoch nicht.

Einen offiziellen Einblick ins vergangene Weihnachtsgeschäft wird Apple am Donnerstag, den 1. Februar 2018 geben, wenn das Unternehmen die Zahlen für sein erstes Geschäftsquartal 2018 mitteilt.

Quelle: Canalys

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* gesponsorter Link