Randloser China-Kracher: Dieses Smartphone zeigt dem iPhone X, wie es richtig geht

Simon Stich 2

Der chinesische Hersteller Doogee hat mit dem Mix 4 einen Prototypen vorgelegt, der für viel Aufsehen sorgen wird. Die Front besteht quasi nur aus dem Display. Einen großen Haken hat das Gerät aber trotzdem.

Doogee Mix 4: Das randlose Konzept-Smartphone

Das Rennen um das erste echte randlose Smartphone hat mit Doogee jetzt einen weiteren Kandidaten bekommen. Der chinesische Hersteller präsentiert mit dem Doogee Mix 4 einen Prototypen, der über ein Display ohne sichtbare Ränder verfügt. Während die Konkurrenz auf durchgehende Ränder oder einen „Notch“ wie beim iPhone X oder Huawei P20 setzen, hat das Doogee Mix 4 einen Slide-Mechanismus integriert. Wird das Display nach unten geschoben, erscheinen Frontkamera, Lautsprecher und weitere Sensoren. Wie das genau funktioniert, seht ihr im obigen Video.

Mit dem neuen Prototypen kehrt ein Mechanismus zurück, der vor etwa 15 Jahren bei Handys modern war. Hier wurde die physische Tastatur aus dem Gerät geschoben. Genau wie damals hat aber auch das Doogee Mix 4 das logische Problem, das versteckte Elemente nicht genutzt werden können. Um ein Selfie zu machen oder den Lautsprecher zu nutzen, muss das Smartphone auseinander geschoben werden. Besonders schmal kann das Gerät auch nicht gebaut werden. Das Konzept-Smartphone ist 11 mm dick und dürfte auch beim Release nicht dünner sein.

Das AMOLED-Display selbst verfügt über eine Diagonale von 5,99 Zoll. Beim Verhältnis von Display zu Gehäuse möchte der Hersteller unfassbare 97 Prozent erreichen. Zum Vergleich: Das iPhone X kommt in dieser Kategorie auf 83 Prozent, das Samsung Galaxy S9 auf 84 Prozent. Auch beim brandneuen Huawei P20 Pro liegt das Verhältnis „nur“ bei 82 Prozent – trotz der Display-Aussparung am oberen Bildschirmrand. Als echte Konkurrenz kommt hier nur das Vivo Apex in Frage, bei dem die Frontkamera bei Bedarf aus dem Gerät fährt.

Wie im Video zu sehen ist, könnte das Display noch ein weiteres interessantes Feature spendiert bekommen. Es ist ein Fingerabdruck-Symbol zu sehen, der einen im Display integrierten Fingerabdrucksensor vermuten lässt.

Doogee Mix 4: Release im Dezember?

Doogee selbst hat noch nicht bekannt gegeben, wann das Gerät veröffentlicht wird. Sollte der Hersteller am bisherigen Release-Zyklus festhalten, könnte das Smartphone im Dezember 2018 auf den Markt kommen. Zuvor steht noch die Veröffentlichung des Doogee Mix 3 an, das im Juni an den Start gehen soll.

Über die restliche Hardware ist derzeit noch nichts bekannt, doch ein High-End-Gerät dürfte das randlose Smartphone wohl eher nicht werden. Dem Unboxing-Video zufolge möchte der Hersteller einen Snapdragon-Prozessor verbauen. Welcher genau zum Einsatz kommen wird, ist noch unklar. Angeblich soll das Doogee Mix 4 außerhalb Chinas für etwa 300 US-Dollar an den Start gehen.

Quelle: Mrwhosetheboss (YouTube) via The Verge

* gesponsorter Link