Faltbares iPhone: Apples Galaxy-X-Killer hat Probleme

Holger Eilhard 1

In zwei Jahren soll ein vollständig neues iPhone-Design erscheinen. Während Samsung mit dem Galaxy X möglicherweise noch in diesem Jahr ein faltbares Smartphone vorstellen wird, käme Apple damit zwei Jahre später.

Faltbares iPhone: Apples Galaxy-X-Killer hat Probleme

Apple arbeitet mit Lieferanten an einem faltbaren iPhone

Glaubt man den Analysten von Bank of America Merrill Lynch, wird Apple in zwei Jahren ein „radikal neues iPhone-Design“ vorstellen. Wie CNBC berichtet, arbeitet Apple mit seinen Partnern in Asien an einem faltbaren Smartphone.

In einer Nachricht an die Kunden der Analysten schrieb Analyst Wamsi Mohan, dass die Nachforschungen ergeben haben, dass Apple zusammen mit seinen Lieferanten an einem faltbaren Handy arbeitet, welches auch als Tablet genutzt werden könnte. Die Präsentation soll im Jahr 2020 stattfinden. Mohan hatte sich zuvor mit mehreren von Apples Lieferanten in Asien getroffen.

Ähnliche Berichte um ein faltbares iPhone gab es bereits im vergangenen Oktober. Damals hieß es, dass Apple und LG zusammen an der notwendigen Technologie – basierend auf flexiblen OLED-Displays – arbeite. Wenig später folgte ein Patent, welches ebenfalls ein entsprechendes Gerät zeigte.

Samsungs Galaxy X könnte dem faltbaren iPhone zuvorkommen

Während es sich bei Apple wie üblich nur um Gerüchte handelt, hatte sich Samsungs Smartphone-Chef D.J. Koh zuletzt im Rahmen des Mobile World Congress zum Galaxy X, dem faltbaren Smartphone des südkoreanische Herstellers,  geäußert. Koh nannte zwar keinen konkreten Termin, die Gerüchteküche sprach in der Vergangenheit aber von einer möglichen Vorstellung noch in diesem Jahr.

Sollten sich die Berichte bewahrheiten, würde Apples faltbares iPhone erst mit einiger Verspätung nach dem Gerät des größten Konkurrenten erscheinen. Gleichzeitig bedeutet Apples Arbeit an einem derartigen Modell aber natürlich nicht, dass dies auch zwangsläufig das Tageslicht erblicken wird.

Quelle: CNBC

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung