iPhone-Ausblick 2019: Stirbt dieses Exklusiv-Feature der Apple-Handys?

Sven Kaulfuss 6

Es wäre nicht das erste Mal: Apple führt eine Technologie mit großem Halali ein, doch im Anschluss gerät sie ins Vergessen und wird einige Jahre später still und leise eingestellt. Demnächst droht dieses Schicksal einem Exklusiv-Feature des iPhones. Auf was nur muss das Apple-Handys spätestens im nächsten Jahr verzichten?

iPhone-Ausblick 2019: Stirbt dieses Exklusiv-Feature der Apple-Handys?
Bildquelle: GIGA.

Wer von euch nutzt eigentlich 3D Touch am iPhone? Das drucksensitive Display wurde bereits 2015 mit dem iPhone 6s eingeführt. Auch alle nachkommenden iPhones – mit Ausnahme des iPhone SE – können die Druckstärke des Fingers unterscheiden und ermöglichen so beispielsweise je nach App, beziehungsweise systemweit, kontextbezogene Zusatzfunktionen. Glaubt man Blayne Curtis, seines Zeichens Analyst bei Barclays, dann möchte Apple 3D Touch ab 2019 bei allen Smartphons komplett abschaffen – so das Ergebnis seiner Recherche im Lieferantenkreis Apples. Betroffen sei demnach die dritte Generation des iPhone X mit OLED-Bildschirm. Deren Vorstellung wird im Herbst 2019 erwartet.

Eingeführt wurde 3D Touch vor drei Jahren mit dem iPhone 6s und 6s Plus. Auch heute noch – so schlug es sich bei uns im Test:

iPhone 6s & iPhone 6s Plus im Test (deutsch) – GIGA.DE.

iPhone 9 bereits ohne 3D Touch

Bereist Anfang des Jahres sagte der Apple-Analyst Ming-Chi Kuo voraus: 3D Touch wird kein Bestandteil des günstigen 6,1-Zoll-Modells (iPhone 9) im Jahr 2018 sein. Allerdings würden die beiden OLED-Modelle mit 5,8- und 6,5-Zoll noch darüber verfügen. Im nächsten Jahr könnten diese dann aber nun auch das 3D-Touch-Feature endgültig verlieren.

Über die Gründe eines möglichen Verzichts von 3D Touch durch Apple lässt sich aktuell nur spekulieren. Denkbar wäre:

  • Apple findet die Funktion schlichtweg nicht mehr interessant genug. Diesbezüglich könnte man auch über die ambivalente Nutzerakzeptanz diskutieren.
  • Apple machte bisher auch keine Anstalten die Technologie beim iPad einzuführen – Gelegenheit dazu gab es aber reichlich.
  • 3D Touch ist zu komplex und am Ende dann auch einfach zu teuer. Ergo: Weg damit, wenn es eh niemand wirklich nutzt!

Der Homebutton musste schon letztes Jahr beim iPhone X weichen, dabei bietet er doch jede Menge „geheimer“ Funktionen:

Bilderstrecke starten
11 Bilder
iPhone: Alle versteckten Funktionen des Home-Buttons.

Alternative zu 3D Touch am iPhone

Der Wegfall von 3D Touch muss aber nicht unbedingt das Ende von kontextbezogenen Menüs bei iOS sei. Beispielsweise könnte Apple einen längeren Displaydruck mit einer ähnlichen Funktionalität belegen. Ob eine solche Alternative in der Bedienung geplant ist, wird sich schon in diesem Herbst zeigen. Denn wenn das neue 6,1-Zoll-Modell (wahrscheinlich als iPhone 9 bezeichnet) auf 3D Touch verzichtet, präsentiert uns Apple den Mangel vielleicht schon im September als neues Feature.

Doch zurück zur Ausgangsfrage: Wie oft nutzt ihr 3D Touch am iPhone überhaupt, könntet ihr darauf in Zukunft auch verzichten?

Quelle: MacRumors

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung